Themen:

Wale und Delfine in Italien


Dass es Wale und Delfine sogar im Mittelmeer gibt, hat gestern Abend die NDR-Sendung “Giganten im Mittelmeer – Pottwalen auf der Spur” einmal mehr deutlich gemacht. Allerdings ging es dort um die Meeressäuger rund um Griechenland.

Finnwal in Ligurien

Aber auch in Italien – im Ligurischen Meer (Italienische Riviera) – kann man bis zu acht verschiedenen Wal- und Delfinarten begegnen. Darüber haben die Meeresakrobaten schon oft berichtet (siehe oben im Menü unter “Aus aller Welt/Berichte”).

Leider ist das nicht an allen Küstenorten möglich. So wurden beispielsweise die kommerziellen Whale-Watching-Touren von San Remo aus eingestellt, da sich zu wenige Touristen für diese Ausflüge interessierten.

Gelegentlich wechseln die Unternehmen, die das Whale-Watching in Ligurien anbieten oder andere inzwischen namhafte Dienstleister gehen an einen anderen Standort. In der Regel werden jedoch in den Häfen von Genua, Andora, Imperia, Varazze oder Arenzano Whale-Watching-Touren angeboten. Die Fremdenverkehrsämter vor Ort helfen bei diesen Auskünften gerne weiter (siehe auch unter “Whale-Watching in Ligurien 2010″).

Silvia (sie hat bei einem italienischen Whale-Watching-Anbieter gearbeitet und ist genauso “delfin-verrücht” wie ich ;o) hat mir versichert, dass in diesem Sommer die Touren von Imperia aus (etwa 20 km nördlich von San Remo) auf jeden Fall stattfinden. Den Anbieter kann man unter info@whalewatch.it erreichen und nach weiteren Einzelheiten zu den Touren befragen (das geht auch auf Englisch).

Kommentar verfassen