TV-Tipps

Samstag, 29. Juli 2017 | 20:15 Uhr | HR

Schweinswale zwischen Sylt und Kanada

Große Walarten machen Schlagzeilen, obwohl sie sich in unseren Gewässern nur zufällig aufhalten. Über das Leben der hierzulande heimischen Schweinswale – auch „Kleine Tümmler“ genannt – ist dagegen nur wenig bekannt. Dabei leben die eleganten Tiere direkt vor der Haustür, in Nord – und Ostsee, aber auch in den Ozeanen der gesamten Nordhalbkugel. Der Film beschreibt das risikoreiche Leben der kleinen Vettern von Orca und Grauwal, Pottwal und Beluga. Es ist die Geschichte der Schweinswalbabys Fundy und Nisa. An weit voneinander entfernten Orten der Welt leben sie: das eine in den Küstengewässern Kanadas, das andere in jenen Norwegens. Doch ob im Westen oder Osten, im Norden oder Süden: Die kleinen Zahnwale sind bedroht von Stell – und Schleppnetzen, vom Lärm der Schifffahrt, von Haien und sogar ihren Verwandten, den Delfinen und Schwertwalen. In beeindruckenden Bildern zeigt die Dokumentation die Geburt von Nisa und ihre ersten Ausflüge in die Unterwasserwelt, während Fundy – auf der anderen Seite des Atlantiks – mit ihrer Mutter in ein Fischernetz gerät. (Senderinfo)
(Quelle: tvspielfilm)

Freitag, 21. Juli 2017 | 17:40 Uhr | ARTE

Wo die Wale zur Welt kommen

Die Dokumentation „Wo die Wale zur Welt kommen“ zeigt die einzigartige Abenteuerreise der Walforscher Curt und Micheline Jenner in die nordwestaustralische Region Kimberley. Diese abgelegene Gegend gilt als größtes Fortpflanzungsgebiet von Buckelwalen. Mit Hilfe neuester technischer Mittel – auf Quadrokoptern angebrachten Luftbildkameras und speziellen Nachtsichtgeräten – entstanden einzigartige Aufnahmen vom Sozialverhalten der geheimnisvollen Meeressäuger. Gezeigt wird auch die gefährliche Arbeit von Doug Coughran. Der Tierschützer setzt jeden Tag sein Leben aufs Spiel, um Wale zu befreien, die sich auf dem Weg zu ihren Paarungen in Fischernetzen verfangen haben. Der Film besticht mit spektakulären Bildern und ebenso spannenden wie rührenden Szenen: zum Beispiel das Weibchen, um das sich neun Bullen einen erbitterten Kampf liefern, oder das Wiedersehen mit einem Wal, der zwei Jahre zuvor vor dem Ertrinken gerettet werden konnte. (Senderinfo)
Wiederholung: Donnerstag, 27. Juli 2017 um 11:10 Uhr.
(Quelle: tvspielfilm)

Dienstag, 18. Juli 2017 | 20:15 Uhr | ARTE

Zum Leiden verdammt – Das Geschäft mit den Belugawalen

In diesem Film geht es um den Fang von Belugas (auch Weißwale genannt) in den Polarmeeren und ihre Präsentation in Ozeanarien – u.a. in Russland. Zitat aus der Senderinfo: „Die drei russischen Meerestaucherinnen Gaya, Tanya und Julia teilen eine gemeinsame Passion: das Tauchen mit Walen und Delfinen. Erschüttert über einen offenen Brief von Kim Basinger an Präsident Putin, der den Import von lebenden Walen in die USA kritisiert, beschließen die drei Freitaucherinnen, genauer hinzusehen und dem Schicksal der im Brief genannten Belugawalen nachzuspüren. Nach und nach entdecken sie die grausamen Zustände des Fangs und der Haltung dieser besonderen Tiere, dessen Handel sich als ein sehr lukratives Geschäft erweist.“
Wiederholung: Donnerstag, 27. Juli 2017 um 09:40 Uhr.
(Quelle: ARTE)

Kino-Tipps

Ab 8. Dezember 2016

Jacques – Entdecker der Ozeane

Mehr zum Film siehe unter filmstarts.de und im MEERESAKROBATEN-Artikel Jacques – Entdecker der Ozeane.

Hier findest du den Trailer zum Film.