TV-Tipps

Freitag, 1. Dezember 2017 | 10:25 Uhr | BR

Tausend Wale

An Bord des Greenpeace-Schiffs Esperanza machen sich 37 Menschen auf eine riskante Reise in die Antarktis, auf der Spur der japanischen Walfangflotte. Japan will mehr als tausend der friedlichen Meeressäuger im Walschutzgebiet im Südpolarmeer töten – unter dem Deckmantel der Wissenschaft. Auf der Fangliste stehen neben Zwerg – und Finnwalen erstmals auch Buckelwale. Das Fleisch landet in japanischen Restaurants.
Die Crew der Esperanza will das verhindern. Eine bunt zusammengewürfelte Truppe aus über 20 Nationen, die eines verbindet: ihre Liebe zu Walen. Um die Tiere zu retten, sind die Aktivisten bereit, ihr Leben zu riskieren. Sie wollen sich in ihren Schlauchbooten als Schutzschild zwischen Wal und Harpune stellen. Doch zuvor muss die Mannschaft das stürmische Südpolarmeer überqueren und die Walfangflotte am endlosen Eisrand aufspüren. Dafür braucht es nicht nur Kalkül, sondern vor allem viel Glück. Japan setzt alles daran, eine Konfrontation mit Greenpeace zu umgehen.
In der einsamen Schönheit der Antarktis beginnt für die Esperanza ein Wettlauf mit der Zeit. Eine einzigartige Begegnung mit Buckelwalen macht der Mannschaft Mut. Doch im unerwarteten Verlauf der Ereignisse scheint eine Frage immer bohrender zu werden: Was wird der Einsatz der Esperanza den Walen am Ende wirklich nützen? (Senderinfo)
(Quelle: tvspielfilm)

Freitag, 24. November 2017 | 10:25 Uhr | BR

Tiermythen – Die Kinder des rosa Delfins

Der Flussdelfin ist für die Amazonasindianer ein heiliges Tier, der Bote der Wassergöttin. Die Indianer glauben fest an die uralten Mythen und Märchen, die sich um den Boto, den rosa Flussdelfin ranken: Dass ein ertrunkener Mensch zu einem Flussdelfin wird. Nach der Legende erscheint der Amazonasdelfin des Nachts als gut gekleideter attraktiver junger Mann, der Mädchen verführt und am nächsten Morgen wieder als Delfin im Fluss verschwindet. Der Boto in diesen Märchen ist aber auch ein Wächter über das natürliche Gleichgewicht. Wenn er zu nahe an ein Kanu kommt oder es sogar berührt, darf man hier nicht mehr fischen.
Wie viele Flussdelfine es noch gibt, weiß niemand – sie leben in meist unzugänglichen Bereichen des Amazonas. Wo sie sich paaren, wie oft und wann, ist genauso unbekannt. Doch je öfter Francis, der Sohn eines Schamanen, den Delfinen bei seinen Reisen auf dem wasserreichsten Fluss der Erde begegnet, desto mehr interessiert er sich für dieses Tier, trifft Wissenschaftler und andere Menschen, die versuchen, die Geheimnisse des Botos zu ergründen und sein Verhalten zu verstehen. Denn Francis weiß: Der Mensch zerstört den Lebensraum des Botos und damit auch die Lebensgrundlage der Amazonasindianer. Der Boto hat nur eine Chance zu überleben, wenn die Welt der Sagen, Mythen und Märchen der Indianer überlebt. (Senderinfo)
(Quelle: tvspielfilm)

Freitag, 17. November 2017 | 15:15 Uhr | RBB

Die Delfine von Shark Bay

In einer einsamen Bucht im Westen Australiens haben Delfine eine hochintelligente Jagdtechnik entwickelt. Die Meeressäuger benutzen Schwämme als Werkzeuge zum Beutefang – ein einzigartiges Phänomen. Die Doku begleitet Biologen auf der Suche nach den Ursprüngen der Schwammjagd. (Senderinfo)
(Quelle: tvspielfilm)

Delfin benützt Werkzeug. (Foto: Rüdiger Hengl/LWL-Museum Münster)

Kino-Tipps

Ab 8. Dezember 2016

Jacques – Entdecker der Ozeane

Mehr zum Film siehe unter filmstarts.de und im MEERESAKROBATEN-Artikel Jacques – Entdecker der Ozeane.

Hier findest du den Trailer zum Film.