Berichte

Woher kommen hohe „Liker-Zahlen“?


Themen: ,

Die MEERESAKROBATEN haben sich einmal Gedanken gemacht über die hohe „Liker“-Zahl bei einer „Anti-Tiergarten-Gruppe“/23. Oktober 2014

Auch der Tiergarten in Nürnberg ist Mitglied der WAZA (Foto: Susanne Gugeler)

Tiergarten Nürnberg (Foto: Susanne Gugeler)

Ich bin immer sehr skeptisch, wenn eine ausschließlich deutschsprachige Protest-Seite zu über 90 Prozent von ausländischen Usern „geliked“ wird.

Ob dahinter ein bestimmtes System steckt oder womöglich bezahlte User, kann ich nicht beurteilen, aber hinterfragen sollte man hohe „Liker“-Zahlen auf jeden Fall.

Negativ-Beispiel

Die Anti-Tiergarten-Gruppe „Tiergarten Nürnberg? NEIN DANKE!“ hatte am 19. Oktober 2014 30.333 Liker.

Zusammensetzung: 90 Prozent stammen aus nicht deutschsprachigen Ländern wie z.B. Thailand, Brasilien, Indien, Ägypten usw. (Wie man die User-Zusammensetzung ermitteln kann, erfährst du weiter unten.)

Laut Facebook-Statistik (kann man abrufen, wenn man auf „Gefällt mir-Angaben“ neben der Liker-Zahl klickt) kommen die aktivsten User dieser Anti-Tiergarten-Seite aus Bangkok/Thailand!!!!!!!!!!!

Bangkok ist 12,5 Flugstunden bzw. 8.809 Kilometer Luftlinie von Nürnberg entfernt. Ob die thailändischen User wohl jemals selbst im fränkischen Tiergarten waren und sich ein Urteil über diese Einrichtung erlauben können? Ich denke, sie besuchen eher die Krokodilfarmen und Elefantencamps in ihrem eigenen Land.

Sehr verwunderlich ist auch, dass auf der genannten Internetpräsenz Neuigkeiten und Hetzkampagnen ausschließlich in Deutsch verfasst sind. Es mag ja viele Sprachgenies geben, aber ob die alle (bezogen auf dieses Thema) ausgerechnet in Thailand oder Indien sesshaft sind, wage ich zu bezweifeln.

Krokodil in der Serengeti (Foto: Rüdiger Hengl)

Krokodil (Foto: Rüdiger Hengl)

Positiv-Beispiel

Der Tiergarten Nürnberg hatte am 19. Oktober 2014 25.009 Liker.

Zusammensetzung: 95 Prozent der User stammen aus deutschsprachigen Ländern. Die aktivsten User kommen aus Nürnberg selbst.

Meiner Meinung nach ist diese Liker-Zahl auf jeden Fall seriöser als die obige beim Negativ-Beispiel.

Wie man (unechte?) Liker gewinnen kann

In den Medien kann man immer wieder lesen, dass sogenannte „Liker“ im sozialen Netzwerk auch käuflich sind oder durch Werbung aktiviert werden.

Stammen besonders viele Fans aus Ländern, in denen eine Einrichtung (die auf einer Fan-Seite madig gemacht wird) weitgehend unbekannt ist oder nichts mit dem Land zu tun hat, könnte das – laut stern.de – ein Hinweis auf „gekaufte Fans“ sein.

Anklicken ist einfach und cool

Manche Mitglieder des sozialen Netzwerks klicken aber auch automatisch an, was sich gegen eine Einrichtung wendet und sich außerdem nach (vermeintlichem) Tierschutz anhört.

„Mitklicken“ stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und ist für viele User cool … Doch ist den „Likern“ überhaupt bewusst, welcher Fan-Seite sie ihre Stimme gegeben haben?

In der Lagune (Foto: Rüdiger Hengl)

In der Lagune
(Foto: Rüdiger Hengl)

Facebook-Like-Check

Der Facebook-Like-Check macht es jedem Internet-User möglich, herauszufinden, wie sich Liker-Zahlen zusammensetzen. Er ist ganz einfach zu bedienen. Ihr braucht nur die Facebook-Adresse einer bestimmten Seite zu kopieren und in das Abfragefeld des Checks eintragen. Im Nu bekommt ihr die Statistik.

MEERESAKROBATEN-Liker

Gibt man in den „Liker-Rechner“ übrigens die Facebook-Adresse der Meeresakrobaten ein, so kommt als Ergebnis heraus, dass fast 85 Prozent der Menschen, die das Profil der MEERESAKROBATEN mögen, aus deutschsprachigen Ländern stammen. Diese Bilanz kann sich sehen lassen, oder?

Nachtrag vom 10. April 2016

Die Facebookseite „Tiergarten Nürnberg? NEIN DANKE!“ ist seit 13. September 2015 nicht mehr aktualisiert worden. Die Likerzahl fällt und fällt. Von 30.333 auf 27.983 … Die Liker-Zahl des Nürnberger Tiergartens ist in der gleichen Zeit von 25.009 auf 32.150 gestiegen.

Nachtrag vom 4. September 2015

Offenbar hat sich die Betreiberin der Seite – Daniela Antela Martinez – nachträglich mit ihrem Namen und ihrer Adresse angemeldet. Erst wenn das Impressum korrekt ist, wird eine „stillgelegte“ Seite von Facebook wieder online gestellt. Das oben Gesagte behält – trotz Nicht- und dann Wieder-Erreichbarket – seine Gültigkeit.

Nachtrag vom 7. August 2015

Nachdem die Liker-Zahl der Gruppe „Tiergarten Nürnberg? NEIN DANKE!“ in letzter Zeit immer weiter gesunken ist, ist sie nun sogar nicht mehr erreichbar.

Lesetipp zum Thema

Vorsicht vor der Click-Farm: Gekaufte Facebook-Likes schaden Unternehmen

3 Kommentare

  1. Nachdem die Liker-Zahl der Gruppe „Tiergarten Nürnberg? NEIN DANKE!“ in letzter Zeit immer weiter gesunken ist, ist sie nun sogar nicht mehr erreichbar.

    geschrieben von Susanne
  2. Naja heute wird es ziemlich schwer die Echtheit der Likes rauszufinden, es gibt viele Angebote im Internet wie auf http://mehrlikes.com, auf dennen für echte und deutsche Fans geworben. Wie ehrlich diese Angebote sind, kann ich leider nicht beeurteilen. Ich nutze immernoch Google Adsense und bin zufirieden damit.

    geschrieben von Jonathan
  3. Wenn man kein Ego hat, kauft man sich eben eins. Für mich sind das ganz arme Würstchen, die das brauchen.

    geschrieben von Rüdiger Hengl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.