Berichte

Wale und Delfine von Pieter A. Folkens


Meeresakrobaten/27. Mai 2008

Häufig beinhalten Bücher über Wale und Delfine neben großartigen Fotos auch realitätsgetreue Illustrationen. Diese stammen in vielen Fällen von einem amerikanischen Künstler, dessen Namen man nicht nur in Büchern, sondern auch auf Plakaten sowie Postkarten entdeckt. Die Rede ist von Pieter Arend Folkens.

Poster von Pieter Folkens (Foto: Frank Blache)

Poster von Pieter Folkens
(Foto: Frank Blache)

Society of Marine Mammology

Folkens geht bereits seit mehreren Jahrzehnten professionell mit Pinsel und Zeichenstift um. Was bei seiner Arbeit herauskommt, sind detailgenaue Darstellungen von Meeressäugern, die in wissenschaftlichen Kreisen große Anerkennung erfahren. Sehr beliebt unter Wal-Forschern sind Folkens Poster, die der Künstler immer zu der alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz der „Society of Marine Mammalogy“ kreiert.

Folkens und „Free Willy“

Pieter A. Folkens Passion gilt jedoch nicht nur den Walen und Delfinen auf dem Papier, er modelliert auch lebensechte Meeressäuger-Figuren für Filme (u.a. für „Free Willy“) und Museen. Zudem ist er als Naturalist Guide unterwegs und bringt interessierten Wal-Freunden die Welt der grauen Kolosse und flinken Meeresakrobaten nahe.

Mit Folkens unterwegs

Frank Blache (von ihm gibt es viele Fotos und etliche Berichte bei den Meeresakrobaten) hatte das Glück, 1996 Pieter Folkens auf einer Wal-Tour entlang der mexikanischen Halbinsel Baja California persönlich kennenzulernen. In seinem spannenden Reisebericht Unterwegs mit der Spirit of Adventure erzählt und zeigt Frank, welche Wale und Delfine er auf seiner Tour gesehen und was er alles erlebt hat. Frank schätzt Pieter als erfahrenen und kompetenten Guide, der Wal-Freunden jede Menge beibringen kann. Auch heute noch steht er in Kontakt mit ihm.

„Wale an der Wand“

Dass die Folkens-Plakate Franks Zimmerwände zieren, ist natürlich Ehrensache … Poster und Klapp-Karten von Pieter Folkens werden übrigens auch in Deutschland vertrieben. Und zwar bei cetacea.de

Dort findest du außerdem den interessanten Bericht „Wale an der Wand“ von Jan Herrmann. Jan schreibt u.a., dass sich Pieter Folkens über seine künstlerischen Tätigkeiten hinaus für die„Alaska Whale Foundation“ engagiert. Die „Alaska Whale Foundation“ überwacht die Walpopulationen vor der Küste Alaskas und befreit gefangene Wale aus Fischernetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.