Berichte

Wilhelmshavener Schweinswaltage


Themen: ,

Meeresakrobaten, 13. April 2018

Immer im Frühjahr lassen sich die Schweinswale im Jadebusen bei Wilhelmshaven blicken. Dieses Ereignis nahmen Schweinswalfreunde vor ein paar Tagen zum Anlass, über die einzige in deutschen Gewässern heimische Walart zu informieren und die Tiere regelrecht zu feiern.

Schweinswale aus Sand von der Künstlerin Ludo Roders
(Foto: Frank Blache)

Ein herzliches Willkommen an alle Gäste
(Foto: Frank Blache)

Alles drehte sich um den Schweinswal – sogar der Sand

Vom 5. bis 8. April 2018 gab es interessante Vorträge, originelle Kunstobjekte und viele Outdoor-Veranstaltungen rund um den Schweinswal.

Johannes Schäfer vom Wattenmeer Besucherzentrum und Tina Hillmann von den „JadeWalen“ kümmerten sich um die jüngeren Walfreunde und schickten diese auf „Schweinswal-Schnitzeljagd“. Außerdem nahmen sie die Kinder mit auf eine Entdeckungsreise an den Jadebusen.

Der Walrufer Volker Prielipp lud zum Beobachten der Wale ein.

Frank hatte großes Glück

Auch der MEERESAKROBATEN-Gastautor und -Fotograf Frank Blache nahm an den zweiten Wilhelmshavener Schweinswaltagen teil. Er hatte das große Glück, vom Schiff aus zwei der Zahnwale ganz nah vor die Linse zu bekommen. Von ihm stammen alle hier veröffentlichten Bilder.

Die www.derkleinedelfin.de-Visitenkärtchen, die Frank dabei hatte, fanden bei den kleinen Walfreunden großen Absatz. Denn auch bei FINN kann man viel über Schweinswale erfahren.

Schweinswale vor Wilhelmshaven
(Foto: Frank Blache)

Schweinswale vor Wilhelmshaven
(Foto: Frank Blache)

Zurück von der Schweinswal-Tour
(Foto: Frank Blache)

FINNs Visitenkärtchen waren bei den Kindern sehr beliebt.
(Foto: Frank Blache)

Große Unterstützung von den „JadeWalen“

Menschen aus ganz Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen fanden sich zu dem großen Event ein. Organisiert wurden die Schweinswaltage vom Wattenmeer Besucherzentrum und der WTF (Wilhelmshaven Touristik & Freizeit).

Große Unterstützung fanden sie durch die „JadeWale“, zu denen neben Tina Hillmann auch ihr Vater Michael und viele andere Wal-Begeisterte gehören. Sämtliche Veranstaltungen waren restlos ausgebucht und die anmeldefreien Angebote – wie das Whale-Watching von Land aus oder die Filme und Lesungen – waren alle gut besucht. An den Hotspots der Walbeobachtung gab es immer eine Menschentraube.

Selbst ahnungslose Passanten und Spaziergänger wurden auf die Schweinswaltage aufmerksam.

Schweinswal
(Foto: Frank Blache)

Schweinswal
(Foto: Frank Blache)

Deutschlands kleiner Wal

Und genau das wollte diese Aktion erreichen: Es sollten möglichst viele Menschen erfahren, dass es auch in Deutschland heimische Waltiere gibt und welchen Bedrohungen diese ausgesetzt sind. So können Schutzmaßnahmen besser in die Wege geleitet werden, damit der kleine Wal rund um den Jadebusen noch lange bestaunt werden kann.
(Weitere Informationen bei wzonline.de und schweinswaltage.de)

Noch mehr Fotos von Schweinswalen gibt es in der Foto-Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.