Berichte

Streifendelfine


Themen: ,

Die Mittelmeer-Streifendelfine

Schon seit 2001 komme ich ein- bis zweimal im Jahr ans Ligurische Meer, um Streifendelfine (und andere Walarten) zu beobachten. Etwa 225.000 Tiere halten sich das ganze Jahr über im westlichen Mittelmeer und ein Teil davon in dem 1999 gegründeten Walschutzgebiet auf.

Walschutzgebiet (Zeichnung Silvia M.)

Der Streifendelfin ist der am meisten vorkommende Delfin im westlichen Mittelmeer. Sehr viele Streifendelfine gibt es offenbar im Norden von Ibiza. (Von Wissenschaftlern wurde ein statistischer Wert von 9,2 Tieren pro Seemeile – das sind 1.852 Meter – errechnet. Im Vergleich: Der durschnittliche statistische Wert beläuft sich im Mittelmeer auf 0,43 Individuen pro Seemeile.)

Walschutzgebiet

Von Sardinien, Korsika über die Italienische Riviera bis nach Südfrankreich ist ein dreieckförmiges ca. 100.000 Quadratkilometer großes Schutzgebiet für Wale und Delfine ausgewiesen, in dem nur wal-schonende Fischerei (das heißt ohne Treibnetze) betrieben werden darf und gemäßigter Schiffsverkehr zugelassen ist.

Tag- und Nacht-Gewohnheiten

Mithilfe von Aufzeichnungen ihrer Laute, konnte festgestellt werden, dass sich Streifendelfine im Ligurischen Meer nachts in der Nähe des Festlands aufhalten, um ihre Beute zu jagen. Tagsüber trifft man sie eher auf dem offenen Meer an.

So, nun ist die Delfin-Beobachtungstour im Ligurischen Meer zu Ende. Außer selbst zu beobachten, habe ich mir „schlaue“ Fachbücher zu Hilfe genommen, um etwas mehr über das „Flämmchen“ unter den Delfinen herauszufinden. Ich hoffe, den Meeresakrobaten-Freunden hat dieser kleine Exkurs ein wenig Freude gemacht.
Tschüs! Eure Susanne

Quellen:

* „Wale und Delfine – weltweit“ von Ralf Kiefner, Jahr Top Special Verlag Hamburg 2002;
* „Review of Small Cetaceans“ by Boris M. Culik, Marine Mammal Action Plan/Regional Seas Reports and Studies no. 177, UNEP/CMS 2004

Puzzles

Fünf Puzzles zum Thema STREIFENDELFINE findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.