Berichte

Film soll Vaquita helfen


Themen: ,

Meeresakrobaten, 7. Mai 2020

Der zu den kleinsten Walen zählende Vaquita (Kalifornischer Schweinswal) gehört zu den Gejagten, obwohl nicht direkt Jagd auf ihn gemacht wird.

Zwei Vaquitas
(Foto: Wikipedia/NOAA)

Vaquitas verenden in Fischernetzen

Sein Pech ist, dass er zusammen mit einer Fischart im nördlichen Golf von Kalifornien schwimmt. Und auf diese – den Totoaba – haben es die Fischer abgesehen. Doch nicht nur die Fische verenden in den Netzen, sondern auch die Meeressäuger.

1997 wurde der Bestand der Vaquitas auf fast 600 geschätzt. Mit weniger als 20 Tieren ist der Vaquita inzwischen die seltenste Walart der Welt. Dass sich das ändert, dafür setzen sich sowohl Tierschützer – wie Jane Goodall – als auch Schauspieler – wie Leonardo DiCaprio – ein.

Kokain des Meeres

Die Schwimmblase des Totoabas bringt den Fischern viel Geld. Sie wird als Heil- und Anti-Aging-Mittel auf den Schwarzmärkten von China verkauft. Man nennt das Körperorgan deshalb auch „Kokain des Meeres“. Bis zu 100.000 US-Dollars werden offenbar für eine Blase bezahlt.

Beide – sowohl der Vaquita als auch der Totoaba – sind streng geschützt. Doch die Gewinne, die den Fischern winken, lassen sie sämtliche Verbote ignorieren. Oft wird in Nacht- und Nebelaktionen Jagd auf den Fisch gemacht und dabei werden auch Vaquitas getötet.

Im März wieder ein toter Vaquita

Seit 2015 ist der Einsatz von Kiemennetzen in Mexiko verboten. Doch es ist schwierig, dieses Verbot auch umzusetzen. Dazu bedarf es noch mehr Kontrollen.

Um die Vaquitas vor dem Aussterben zu bewahren, hat die Vaquita Conservation and Rescue Mission unter der Leitung von Dr. Cynthia Smith und Dr. Lorenzo Rojas-Bracho eine groß angelegte Rettungsaktion gestartet.

Doch laut National Geographic wurde im März 2020 erneut ein toter Vaquita in einem Netz gefunden.

Sea of Schadows

Im Dokumentarfilm SEA OF SHADOWS, der auch als Öko-Thriller bezeichnet wird, werden die kriminellen Machenschaften der Fischer-Mafia aufgedeckt.

Verbreitungsgebiet des Vaquitas
(Grafik: SOS Vaquita)

Im Film wird gezeigt, wie mit neuester Technik ausgestattete Umweltschützer, Forscher, die mexikanische Marine, Undercover-Agenten und investigative Journalisten den Kampf gegen die Mafia aufnehmen wollen.

Tierschutz und Armutsbekämpfung bedingen sich gegenseitig

Regisseur ist der Österreicher Richard Ladkani. Produzent ist Leonardo DiCaprio. Jane Goodall hat die Rolle der Botschafterin übernommen. Sie ist davon überzeugt, dass sich Tierschutz und Armutsbekämpfung gegenseitig bedingen. Denn für viele Fischer ist der Fang von Totoabas überlebenswichtig. Sie werden deshalb zu leichten Opfern krimineller Banden.

Um vom Aussterben bedrohten Tierarten zu helfen, muss nach Meinung von Goodall der Kampf gegen illegale Tierprodukte verstärkt werden.

SEA OF SHADOWS wurde am 2. Mai auf National Geographic ausgestrahlt. Derzeit ist die preisgekrönte Dokumentation auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek auf MagentaTV, UPC Schweiz sowie Vodafone Select und GigaTV on Demand verfügbar.
(Quelle: National Geographic)

Nürnberger Tiergarten unterstützt Vaquita-Rettung

Die im Nürnberger Tiergarten ansässige Artenschutzorganisation YAQU PACHA fördert seit einigen Jahren die internationalen Bemühungen zum Schutz des Vaquitas.

Hafenschweinswal (Vaquita) (Illustration: Jörg Mazur)

Derzeit liegt der Schwerpunkt auf der Bergung von Geisternetzen. Das sind Fischernetze, die im Meer ausgelegt oder zurückgelassen wurden und in denen sich die Vaquitas verfangen. Derzeit unterstützt der Verein auch eine Petition, die sich direkt an den neuen mexikanischen Präsidenten richtet und diesen dazu auffordert, den aktiven Schutz des Lebensraums des Vaquitas mit mehr Nachdruck zu betreiben.

Lesetipps

* Importverbot wegen Vaquita
* 6 Vaquitas machen Hoffnung
* Es war einmal ein Vaquita
* Vaquita in Stellnetz entdeckt?
* Dokumentarfilm zum Vaquita
* Rettungspläne für bedrohte Wale
* Vaquitas mit Kalb gesehen
* Gibt es nur noch zwölf Vaquitas?
* Vaquita bald nur noch im Museum?
* Nürnberger Tiergarten unterstützt Vaquita-Schutz
* Maßnahmen zum Vaquita-Schutz
* Zum Vaquita-Tag am 8. Juli 2017
* Illegal Wildlife Trade Puts Vaquita in Peril
* Vaquita habitat now listed as ‘World Heritage in Danger’
* Review: Eco-crisis documentary ‘Sea of Shadows’ lives up to its sinister title

2 Kommentare

  1. Ich bin nicht sehr optimistisch, dass der Vaquita noch eine Chance hat…

    geschrieben von Oliver
    1. Ich glaube, mit deiner Meinung stehst du nicht alleine da, Oliver … Auch ich denke, dass die Chancen minimal sind.

      geschrieben von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.