Thema: Bedrohungen

Aktuelles

Das Wal-Schlachten geht weiter



Themen: ,

Das war leider kein Aprilscherz: Am 1. 4. starteten norwegische Walfänger in die neue Jagdsaison. 1.278 Zwergwale (auch Minkwale genannt) dürfen sie töten. Und dies trotz geringer Nachfragen nach Walfleisch. Langer Todeskampf 20 Prozent der von Explosivharpunen getroffenen Tiere erleiden … Weiterlesen

Aktuelles

Keine weitere Suche nach Gas/Öl



Themen: ,

Die Schweizer Meeresschutzorganisation OceanCare schreibt in einer Pressemitteilung, dass das spanische Parlament die Weichen für ein Verbot der Öl- und Gassuche in seinen Gewässern gestellt hat.  Auf intensive Diskussion folgt Beschluss Am 8. April 2021 beschloss das spanische Abgeordnetenhaus, die … Weiterlesen

Aktuelles

Mehr Quecksilber in Polargewässern



Themen: ,

Rund um den Nordpol verschwinden immer mehr Jagd-, Ruhe- und Nahrungsgründe. Das schmelzende Eis verlangt den tierischen Bewohnern ständig ein neues Anpassungsverhalten ab. Doch nicht nur das schwindende Eis macht Narwalen und anderen Meeresbewohnern das Leben schwer, sondern auch die … Weiterlesen

Aktuelles

Stirbt Delfin-Population aus?



Themen: ,

Wie man auf der Website von zoos.media lesen kann, ist die Population Großer Tümmler in der Bay of Island (Nordinsel von Neuseeland) drastisch eingebrochen. Whale-Watching-Industrie stört die Delfine Verantwortlich gemacht wird dafür die Whale-Watching-Industrie. Gab es 1999 noch 278 Große … Weiterlesen

Aktuelles

Hautkrankheiten durch Süßwasser



Themen: ,

Die mit dem Klimawandel häufiger werdenden Niederschläge und starken Regenfälle reduzieren den Salzgehalt in Küstengewässern beträchtlich. Weniger Salz im Wasser kann bei Delfinen zu Hautkrankheiten führen. Eine aktuelle Studie befasst sich mit durch Süßwasser entstehende Hautkrankheiten beim Großen Tümmler. 70 … Weiterlesen

Aktuelles

Whale-Watching schadet Orcas



Themen: ,

Bei crosscut.com gibt es einen Artikel über die bedrohte Orca-Population in der Salish Sea (Meeresgebiet zwischen Vancouver Island und dem US-Bundesstaat Washington). Nur noch wenige Orcas Die sogenannten Southern Residents (südliche ortstreue Schwertwale) bestehen nach wie vor aus sehr wenigen … Weiterlesen

Aktuelles

Nur 3.000 Kamerun-Flussdelfine



Themen: ,

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg unterstützt ein Konsortium (Zusammenschluss mehrerer Unternehmen) zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Kamerun-Flussdelfins (Sousa teuszii). Dreisprachige Internetpräsenz Um die Notlage dieser Delfinart ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und finanzielle Mittel zu ihrem Schutz zu … Weiterlesen

Aktuelles

Unsere Meere erholen sich schneller



Themen: ,

Eigentlich gibt es immer nur Horrormeldungen über den Zustand der Meere: zerstörte Korallenriffe, Plastikmüll bis in die entlegensten Gebiete, steigender Meeresspiegel, gestrandete Wale und Delfine und und und … Doch der Meeresbiologe Boris Worm macht nun Hoffnung: Meere erholen sich … Weiterlesen

Aktuelles

300 tote La-Plata-Delfine



Themen: ,

Wie die Artenschutzorganisation YAQU PACHA mitteilt, wurden in den letzten zwei Monaten allein in Rio Grande do Sul (Brasilien) mehr als 300 La-Plata-Delfine getötet. Beschränkungen werden missachtet Die Nichteinhaltung der zulässigen Netzgröße und die Missachtung der Beschränkungen für bestimmte Fanggebiete … Weiterlesen

Aktuelles

Häufigste Todesursachen bei Orcas



Themen: ,

Forscher um Steven Raverty vom Ministry for Agriculture in British Columbia untersuchten, woran gestrandete Orcas (auch bekannt als Schwertwale) gestorben sind. Missbildungen und Infektionskrankheiten Das oben erwähnte Forschungsprojekt bezog sich auf über 50 Orca-Kadaver, die zwischen 2004 und 2013 an … Weiterlesen