Vita

Medien

Im Juli 2001 richtete mir mein Sohn Simon als Geburtstagsgeschenk die Website meeresakrobaten.de ein. Den Website-Namen kreierte ich, als ich gerade dabei war, für eine Jugendzeitschrift einen Artikel über Delfine zu schreiben.

Augsburger Allgemeine (Foto: Susanne Gugeler)

Schnell hatte sich herumgesprochen, dass es bei den MEERESAKROBATEN nicht nur jede Menge Informationen über die sympathischen Meeressäuger gibt, sondern auch Spaß und Spiel nicht zu kurz kommen.

Längst haben sich die MEERESAKROBATEN im deutschsprachigen Raum etabliert. Täglich besuchen viele Delfin-Freunde „ihre“ Website (die Million wurde bereits überschritten) und auch die Medien zeigen immer wieder Interesse an meiner Homepage. So wurden die MEERESAKROBATEN z.B. im Mai 2002 bei der TV-Sendung GIGA vorgestellt. Ebenfalls im Mai 2002 widmete die Augsburger Allgemeine meiner Delfinbegeisterung einen Artikel und empfahl die MEERESAKROBATEN ihren Lesern im Dezember 2003 in der Rubrik „Surftipp“.

Am 9. Mai 2009 erschien dann „Wie der Blick in eine andere Seele“ … Die Redakteurin Jana Tallevi von der Augsburger Allgemeinen führte mit mir ein Interview und verfasste einen sehr schönen Bericht über mich und meine Delfin-Leidenschaft …

Am 1. Juni 2018 veröffentlichte die Augsburger Allgemeine einen Artikel über mein Unterrichtsmaterial „Im Zoo“. (Mehr dazu unter:Medien.)

Websites und Bücher

  • 2003 kam die „Welt der Orcas“ dazu. Sie entstand anlässlich eines „Webbewerbs“ der größten Delfin- und Walschutz-Organisation WDCS. Simon und ich machten damit den zweiten Preis und gewannen eine Reise nach Vancouver Island.
  • Und dann gibt es noch die Pole-Seite. Diese entwarf ich 2004 zusammen mit dem „Weltenbummler“ Frank Blache, der auf seinen vielen Wal-Reisen jede Menge Abenteuer erlebt und extreme Lebensräume gesehen hat.
  • Seit Januar 2013 betreibe ich eine zusätzliche Delfin-Website, die sich an ganz junge Kinder wendet und diesen etwas über Delfine erzählt. Hier bilden nicht lange Texte, sondern kurze, in kindgerechter Sprache verfasste Informationen und vor allem ein reichhaltiges Bildmaterial den Schwerpunkt. www.derkleinedelfin.de wird von lehrer.online, Klick-Tipps und „Das Netz für Kids“ empfohlen.

Artikel über „Im Zoo“ im Regionalteil der Augsburger Allgemeinen
(Screenshot: Susanne Gugeler)

Mein Unterrichtsmaterial „Im Zoo“
(Foto: Rüdiger Hengl)

  • Anlässlich des fünfjährigen Bestehens meiner Meeresakrobaten schrieb ich 2006 das bereits erwähnte „Delfin-Buch“.
  • Pünktlich zum Schuljahresbeginn 2012/2013 sind meine Begleitmaterialien (Lehrerteil und Kopiervorlagen) zum Erstlesebuch “Wer rettet den kleinen Delfin?” von Ingrid Uebe erschienen.
  • Im April 2018 erschien das von mir verfasste Unterrichtsmaterial „Im Zoo“ für die dritte und vierte Klasse. Delfine spielen darin natürlich auch eine Rolle sowie Vertreter aus drei anderen Tierklassen. Aber auch der Bildungs- und Forschungsauftrag der Zoos sowie dessen Erfolge im Artenschutz werden in kindgerechten Aufgabenblättern vorgestellt und erarbeitet. Das didaktische Material eignet sich auch sehr gut für Zooschulen.

    Eine Leseprobe vom Hase und Igel Verlag gibt es hier.

  • Am 1. Juni 2018 veröffentlichte die Augsburger Allgemeine in ihrem Regionalteil einen Artikel über meine Anleitung für einen Ausflug in den Zoo.

Meeresakrobaten bei Wale-Ausstellung vertreten

Von September 2012 bis Ende April 2014 war die Whale-Watching-Karte der Meeresakrobaten in Münster in der Sonderausstellung „Wale – Riesen der Meere“ vertreten. Mehr dazu unter Mitten in Deutschland – Wale und Delfine hautnah erleben.