Thema: Auswilderung

Aktuelles

Tierschutz in Zoos



Themen: , , ,

Vielen Besuchern eines zoologischen Gartens ist nicht bekannt, dass ein Teil ihres Eintrittsgeldes für Tierschutz-Maßnahmen verwendet wird. Der Duisburger Zoo zum Beispiel hat die Aktion „Cent für Artenschutz“ eingeführt. 2 Cent jeder Eintrittskarte gehen an den Artenschutz, der wild lebenden Tieren zugute kommt. Das sind bei 1.000.000 Besuchern im Jahr 20.000 Euro die – allein über das Eintrittsgeld – für wild lebende Tiere eingesetzt werden können! Der Zoo teilt dazu mit: „Durch den Kauf einer Eintrittskarte unterstützen die Zoobesucher ausgewählte […]

Aktuelles

„Problem-Wal“ Bruno ist wieder im Meer



Themen: , , ,

Am 9. Februar 2014 wurde ein Schweinswal am Strand von Hooksiel bei Wilhelmshaven entdeckt. Passanten versuchten das Jungtier wieder zurück ins Wasser zu bringen. Doch die Wellen warfen das Tier immer wieder an Land. Bruno kommt nach Harderwijk Zunächst wurde die ostfriesische Seehundaufzuchtstation in Norddeich informiert. Diese veranlasste, dass der Schweinswal – der Bruno getauft wurde – in die SOS-Station auf dem Gelände des Delfinariums in Harderwijk/Niederlande kam. Dort verbrachte Bruno zunächst eine ganze Weile im Beobachtungsbecken. Bruno wurde auf […]

Aktuelles

Stellungnahme einer Delfin-Expertin, Teil 1



Themen: , , ,

Dr. Kerstin Ternes ist Leitende Zootierärztin des Zoos Duisburg, Kuratorin des Duisburger Delfinariums sowie Fachtierärztin für Zoo- und Wildtiere. In Duisburg ist Dr. Ternes u.a. auch für die dort lebenden sieben Großen Tümmler zuständig. Anlässlich der öffentlichen Anhörung im Düsseldorfer Landtag am 28. April 2014 (die MEERESAKROBATEN hatten darüber berichtet) hat Dr. Ternes die Stellungnahmen der Delfinariengegner in einem eigenen Statement bewertet. Da diese Bewertung sehr umfangreich ist, habe ich sie in mehrere Teile gegliedert, die nach und nach bei […]

Berichte

Piraten: Wal- oder Wahlkampagne?



Themen: , , , ,

Eine Einschätzung der MEERESAKROBATEN/27. April 2014 Morgen findet im Landtag von NRW eine Anhörung zur Haltung von Delfinen statt. Die Piraten-Partei hatte Anfang des Jahres in einem Antrag die Forderung gestellt, das Delfinarium in Duisburg zu schließen. Für mich ist der Antrag der nordrhein-westfälischen Piraten-Partei keine Wal-, sondern eher eine WaHlkampagne. Schließlich sind in vier Wochen in NRW Kommunalwahlen und da haben es die Piraten bitter nötig, auf sich aufmerksam zu machen. Bis jetzt glänzten sie eher durch viel Streit […]

Aktuelles

Morgan bleibt im Loro Parque



Themen: ,

Gastbeitrag von Philipp J. Kroiß Am 23. April 2014 wurde von dem Landgericht in Den Haag/Niederlande bekannt gegeben, dass das Orca-Weibchen Morgan bis auf Weiteres im Loro Parque/Teneriffa bleibt. Damit wurde das Urteil des Bezirksgerichts in Amsterdam vom Dezember 2012 bestätigt. Eine Entscheidung, die vor allem für das Tier eine gute ist. 2010 wurde sie in den Niederlanden vor dem sicheren Tod bewahrt. Anfänglich bestand die Absicht, sie auszuwildern, was sich aber als unmöglich herausstellte. Wie Morgan in den Loro […]

Aktuelles

Warum Auswilderungsversuche scheitern



Themen: ,

Ein einzelner Delfin, der gestrandet ist, hat schlechte Karten, sich ohne Artgenossen im Meer zurechtzufinden. Die Fälle Marcos und Morgan haben gezeigt, wie schwierig es ist, ein einzelnes Tier ins Meer zurückzuführen. Siehe dazu meinen Beitrag Auswilderungsversuch gescheitert. Der kleine Marcos hat den Auswilderungsversuch nicht überlebt, obwohl er auf rührende Weise von seinen Menschen-Freunden umsorgt wurde.

Berichte

Auswilderungsversuch gescheitert



Themen: ,

Meeresakrobaten, 15. Februar 2013 Der kleine Marcos ist Anfang Februar gestorben. Leider hat der junge Streifendelfin, der im August vergangenen Jahres in Südspanien strandete, den Auswilderungsversuch der spanischen Tierschutzorganisation PROMAR nicht überlebt (siehe dazu auch Kleiner Delfin in großer Not). Marcos war menschenfreundlich Zunächst sah alles so gut aus. Laut PROMAR näherte sich Marcos aus eigenen Stücken seinen Rettern und ließ geduldig alle medizinischen Prozeduren über sich ergehen. Der kleine Delfin schien sich in seiner neuen „Menschen-Familie“ wohlzufühlen. Dieses Verhalten […]

Aktuelles

Rundum-Betreuung für Marcos



Themen: , ,

Marcos, der kleine Streifendelfin (siehe Meeresakrobaten-Beitrag Kleiner Delfin in großer Not), wird im südspanischen Camp von PROMAR 24 Stunden am Tag betreut. Die Mitarbeiter der Umweltschutzorganisation und Freiwillige sind in 2-Stunden-Schichten eingeteilt. Sie beobachten Marcos, spielen mit ihm und füttern ihn. Andere bauen das neue Meeresgehege zusammen. Bluttests haben ergeben, dass Marcos wohlauf ist. In etwa zwei Wochen wird der Satellitensender da sein, mit dem Marcos ausgestattet werden soll. Mit seiner Hilfe kann das Tier geortet werden, falls es in […]

Aktuelles

Der alltägliche Wahnsinn



Themen: ,

Erneut gab es einen Schweröl-Unfall. Dieses Mal in Belgien. Wieder wurden dadurch Tiere und Pflanzen geschädigt, viele Tiere starben. Die Tierschutzorganisation Project Blue Sea e.V. aus Herne hat es sich seit 2000 zur Aufgabe gemacht, Seevögel zu retten. So auch in diesem Fall. Hier der Bericht der Organisation: Beim Betanken des Frachtschiffs „Heleen“ im Rodenhuizedok im Hafen von Gent kam es Ende November zu einem schweren Unfall. Mehrere Tonnen hochgiftiges Schweröl liefen ins Wasser und schädigten die Tier- und Umwelt. […]

Aktuelles

Wie geht es Marcos?



Themen: , ,

Marcos ist ein Baby-Streifendelfin, der vor drei Monaten in Spanien in der Nähe von Roquetas de Mar von einem Badegast gefunden wurde. Den Namen erhielt er von seinem Entdecker. Das Tier schien in nicht guter gesundheitlicher Verfassung zu sein und hatte Mühe, sich über Wasser zu halten. Die spanische Tierschutzorganisation Promar hat das Tier in ein schwimmendes Gehege an der Küste bei Almerimar gebracht und päppelt dort den kleinen Delfin auf. Anfangs unterstützten die Mitarbeiter von Promar Marcos beim Atmen. […]