Thema: Schnabelwale

Aktuelles

Tiefseebeute bringt mehr Kalorien



Themen: ,

Manche Wale und Delfine tauchen mehrere Hundert Meter oder sogar einige Kilometer tief, um an ihre Beute zu gelangen. Dabei wird viel Energie verbraucht, denn die Meeressäuger müssen nach einer gewissen Zeit zurück an die Wasseroberfläche, um zu atmen. Danach geht es wieder nach unten. Damit sich dieses Hin und Her überhaupt lohnt, muss die Beute sehr energiereich sein. Rundkopfdelfine und Cuvier-Schnabelwale Rundkopfdelfine, die während einer Studie verfolgt wurden, tauchten zwischen 12 und 623 Metern tief, um an ihre Beute […]

Aktuelles

Kosmetika in Walen gefunden



Themen: ,

Nicht nur Plastikmüll macht den Bewohnern der Ozeane zu schaffen. Auch Inhaltsstoffe von Kosmetika, Desinfektionsmitteln oder Herbiziden werden ins Meer gespült. Giftstoffe auch bei Weißschnauzendelfinen und Zweizahnwalen Während einer Studie wurden elf verschiedene Meeressäugerarten auf diese Stoffe hin untersucht – darunter auch Weißschnauzendelfine und Zweizahnwale. Fazit: Bei Delfinen wurde neben anderen Produkten eine erhöhte Menge von Triclosan (das in Kosmetikprodukten verareitet wird) gefunden. Eklatant waren auch die stark erhöhten Konzentrationen von Schwermetallen wie Arsen, Blei und Quecksilber. Die Leberwerte für […]

Aktuelles

Tauchstrategie der Schnabelwale



Themen: ,

Schnabelwale tauchen offenbar synchron. Für tief tauchende Wale ist das – laut einer Studie, die in Scientific Reports veröffentlicht wurde – einzigartig. In der Tiefe laut, im flachen Wasser leise Insgesamt 14 Blainville– und 12 Cuvier-Schnabelwale wurden mithilfe von Sensoren bei ihren Tauchgängen beobachtet. Bei der Auswertung der Daten wurde festgestellt, dass die Tiere in der Tiefe lautstark ihre Echolokation gebrauchen, sich in flachen Gewässern jedoch vorwiegend ruhig verhalten. Wahrscheinlich wollen sie ihre Fressfeinde – die Orcas – nicht auf […]

Aktuelles

Die Entdeckung des „Raben“



Themen:

Die Biologin und Journalistin Bettina Wurche schreibt in ihrem Blog Meertext über eine neu entdeckte Schnabelwalart, die nun einen Namen bekommen hat. „In der eisigen, stürmischen Bering-See war vor drei Jahren ein neuer Schnabelwal aufgetaucht: Kleiner, schwärzer, mit kürzerem Schnabel und weiter hinten angesetzter Rückenflosse sieht er etwas anders aus als sein größerer Vetter, der Vierzahnwal oder Baird-Wal (Berardius bairdii). Weil er so klein ist, heißt er jetzt Berardius minimus – der kleinste Baird-Wal. Mit 7 Metern Länge ist er […]

Aktuelles

Große Schnabelwal-Gruppe



Themen: ,

Das kommt selten vor: 24 Baird-Schnabelwale in einer Gruppe. Entdeckt wurden die Tiere am 29. Mai 2019 in Monterey Bay (USA) während einer Ausfahrt von Monterey Bay Whale Watch. Offenbar wurden in dieser Gegend noch nie so viele Baird-Schnabelwale auf einmal gesehen. Sogar zwei Kälber konnten beobachtet werden. Das Video (von Jason Berring Jr) entstand mit einer Drohne und zeigt, wie groß diese Walart ist. Die Bairds sind mit 11 bis 13 Metern die größte Schnabelwale, die es gibt. Aussehen […]

Aktuelles

Futterplatz der Schnabelwale



Themen: ,

Schnabelwale und die US-Navy teilen sich das gleiche Gebiet – allerdings mit unterschiedlichen Absichten. Tiefseekalmare Ausgerechnet im Sonar-Testgebiet der US-Navy – im San Nicolas Basin vor Südkalifornien – leben viele Tiefseekalmare. Und diese gehören zur Hauptnahrung der Schnabelwale. Aus diesem Grund kommen die Meeressäuger immer wieder dorthin. Das Militär änderte zwar wegen der Schnabelwale seine Trainingsgepflogenheiten. Außerdem wurden bestimmte Regionen ausgewählt, in denen keine Sonar-Übungen stattfinden. Doch die Meeressäuger kommen immer wieder in die für sie gefährliche Zone zurück. Ein […]

Aktuelles

Geheimnisvolle Schnabelwale



Themen: ,

Sie sind scheu und zeigen sich kaum an der Wasseroberfläche: die Schnabelwale. Zu erkennen sind diese Meeressäuger an der auffällig weit hinten sitzenden Rückenflosse. Der spitzen schnabelartigen Schnauze haben sie ihren Namen zu verdanken. Hauer wie ein Wildschwein Ähnlich wie bei einem Wildschwein ragen bei den Bullen der Blainville-Schnabelwale bräunliche Hauer aus dem Unterkiefer. Doch sowohl Blainville- als auch Cuvier-Schnabelwale sind meist nur für Sekunden zu sehen, bevor sie wieder in tiefere Regionen abtauchen. Andere Arten wie der True-Schnabelwal, der […]

Aktuelles

Speiseplan der Schnabelwale



Themen: , ,

Cuvier-Schnabelwale sind Meister im Tiefseetauchen. Sie können bis zu 2.992 Meter tief tauchen und 140 Minuten ohne Luft zu holen unter Wasser bleiben. Anfang des Jahres sorgte ein an der norwegischen Küste beobachteter Cuvier-Schnabelwal für Entsetzen. Das Tier schwamm trotz aller Rettungsversuche immer wieder ins Flachwasser. Man ging davon aus, dass das Tier krank war. Der Wal wurde daraufhin erschossen. Forscher der norwegischen Universität Bergen fanden dann bei der Obduktion 30 Plastiktüten und jede Menge Mikroplastik im Magen des Tieres. […]

Aktuelles

30 Plastiktüten im Wal-Magen



Themen: ,

In Norwegen ist ein Cuvier-Schnabelwal getötet worden, nachdem er in der Nähe der Insel Sotra immer wieder in Richtung Land geschwommen war. Man ging davon aus, dass das Tier krank war. Diese Meinung wurde während der Obduktion bestätigt. Forscher der norwegischen Universität Bergen fanden nämlich 30 Plastiktüten und jede Menge Mikroplastik im Magen des Tieres. Das Tier war abgemagert Auf dem verschluckten Unrat konnten die Forscher dänische und englische Aufschriften erkennen. Der Darm des Wales war fast völlig leer und […]

Aktuelles

Tierschutz auf hoher See



Themen: , , ,

Es tut sich was im Schutz von Walen und Delfinen. Dazu hat die Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg, folgende Pressemitteilung herausgegeben: Nachrichtentechniker der HSU bestimmen Art und Anzahl von Meeressäugern in Echtzeit Mit einer Weiterentwicklung des passiv-akustischen Monitorings (PAM) ist es Wissenschaftlern der Helmut-Schmidt-Universität erstmals gelungen, Anzahl und Art verschiedener Meeressäuger unter Wasser in Echtzeit zu bestimmen. „Damit könnten beispielsweise Besatzungen von Fischtrawlern jederzeit beobachten, wie sich Wale oder Delfine in ihrer Umgebung bewegen und sie so gezielt umgehen“, sagt […]