Thema: Schweinswale

Aktuelles

IWC: Aussterbe-Alarm für Vaquita



Themen: ,

Dass es um den Vaquita (Kalifornischen Schweinswal) schlecht bestellt ist, ist hinlänglich bekannt (siehe dazu auch den Artikel Der Vaquita ist Problem-Wal Nr. 1). IWC zeigt Dramatik auf Zum ersten Mal seit ihres Bestehens warnt nun auch die Internationale Walfangkommission (IWC) vor dem Aussterben des kleinen Schweinswals. Die ursprüngliche Aufgabe der 1946 gegründeten IWC war, das Management der Großwalbestände weltweit zu regeln. Mittlerweile sind zahlreiche weitere Aufgaben wie der Schutz bedrohter Delfin- und Schweinswal-Bestände, neben den Großwalen, hinzugekommen. Die Mitglieder […]

Aktuelles

Walschreck oder Futterstelle?



Themen:

Die Errichtung von neuen Windparkanlagen wird unter Tierfreunden als problematisch angesehen. Handelt es sich um Bauten in der Nordsee, denken sie dabei an das Wohl der Schweinswale und anderer Meerestiere. Doch man muss bei Offshore-Einrichtungen die Bauphase und die Betreiberphase unterschiedlich bewerten. Bauphase Studien haben gezeigt, dass sich deutlich weniger Schweinswale im Baugebiet von Windparkanlagen aufhalten als in anderen Regionen. Vor allem Rammarbeiten, die erforderlich sind, um die Fundamente im Boden zu verankern, erzeugen einen immensen Lärm, der für die […]

Aktuelles

US-Präsident will Vaquita schützen



Themen:

Wie die Meeresakrobaten am 27. April berichtet hatten, droht das Washingtoner Artenschutzübereinkommen CITES Mexiko mit Sanktionen, weil die Regierung offenbar nicht genug getan hat, um den Vaquita (Kalifornischen Schweinswal) zu schützen. Joe Biden erwägt Embargo Nun hat sich auch US-Präsident Joe Biden zum Schutz des Vaquitas geäußert. Bis August 2023 wird er entscheiden, ob er ein Embargo auf mexikanische Wildtierprodukte verhängt, nachdem auch der US-amerikanische Fisch- und Wildtierdienst entschieden hatte, dass das zentralamerikanische Land nicht genug unternimmt, um die Fischerei […]

Aktuelles, Kinderseite

FINN und die „Operation Wunder“



Themen: ,

Operation Milagro heißt ein Projekt der Tierschutzorganisation Sea Shepherd. Das bedeutet übersetzt so viel wie „Operation Wunder“. Der am meisten gefährdete Meeressäuger Und ein Wunder braucht es auch, um den am meisten gefährdeten Meeressäuger der Welt vor dem Aussterben zu retten. Es gibt nur noch acht bis 14 Tiere. Der kleine Delfin FINN lässt sich von Johann erklären, warum der Vaquita auch Panda des Meeres genannt wird und was Tierschutzorganisationen alles versuchen, um das am meisten bedrohte Meeressäugetier vor dem […]

Aktuelles

Schlechte Bilanz für deutschen Wal



Themen:

Die niederländische Watteninsel Ameland steht seit Tagen in den Schlagzeilen. Nur wenige Kilometer von ihr entfernt, droht ein brennender Auto-Frachter, der mit ca. 3.800 Fahrzeugen beladen ist, zu versinken. Falls Schweröl aus dem Schiff ins Meer strömt, hätte das eine Umweltkatastrophe mit unermesslichem Ausmaß zur Folge. Ameland und die Schweinswale Dabei ist die Tierwelt der Nordsee auch so schon genügend Gefahren ausgesetzt. Vor zwei Jahren wurden viele Schweinswal-Kadaver in Ameland, Vlieland und Schiermonnikoog in die Dünen geschwemmt. Insgesamt waren es […]

Berichte

Der Vaquita ist Problem-Wal Nr. 1



Themen:

Meeresakrobaten mit Zitaten aus dem WWF-Artikel „Vaquita: Zum Aussterben verurteilt?“, 25. Juli 2023 Vaquitas sind die kleinsten und meist bedrohten Wale der Welt. Wildtiermafia Die ca. 1,50 m großen Meeressäuger fallen seit Jahren in großer Zahl der Wildtiermafia zum Opfer. Naturschützer und Naturschützerinnen müssen nahezu machtlos zusehen. Eine Art stirbt vor unseren Augen aus Vaquitas (= kleine Kuh) leben ausschließlich im Norden des Golfs von Kalifornien, einem schmalen Meeresteil zwischen der Halbinsel Baja California und der mexikanischen Westküste. Sie werden […]

Aktuelles

Norah darf bald zurück ins Meer



Themen: ,

Schweinswal-Weibchen Norah darf zurück ins Meer. Es ist der zweite Schweinswal, der im SOS-Tierheim Dolfijn in Anna Paulowna erfolgreich gesund gepflegt wurde. Norah hat sich gut erholt Durch die Glaswand des Beckens kann man deutlich sehen, wie Norah durchs Wasser „fliegt“, spielt, jagt und frisst. „Es geht ihr sehr gut“, sagt Tierpflegerin Hester Simons stolz. Norah strandete im März Norah strandete im März 2023 vor der Küste von Ouddorp. Sie war dehydriert und hatte Magen- und Darmbeschwerden. „Wir fürchteten um […]

Aktuelles

Vaquita-Zählung mit zwei Schiffen



Themen:

Heute am Internationalen Tag des Schweinswals möchte ich über aktuelle Schutzbemühungen für den vom Aussterben bedrohten Vaquita informieren. Das am stärksten gefährdete Meeressäugetier der Welt Mexikanische Beamte und die Naturschutzgruppe Sea Shepherd sind mit zwei Schiffen aufgebrochen, um die wenigen verbliebenen Vaquitas zu lokalisieren. Der Vaquita (auch Kalifornischer Schweinswal genannt) ist das am stärksten gefährdete Meeressäugetier der Welt. Mit Fernglas auf Vaquita-Suche Der mexikanische Umweltminister sagte, Experten aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko würden Ferngläser, Sichtgeräte und akustische Monitore […]

Aktuelles

Todesursachen bei Schweinswalen



Themen: ,

In der Veterinärmedizin der Universität Utrecht landen immer wieder tote Schweinswale zur Obduktion. Eines der Hauptziele der Untersuchung ist es, die Zahl der Todesfälle, die in der Verantwortung des Menschen liegen, herauszufinden. Untersuchung von 57 Schweinswalen 2022 wurden insgesamt 57 Schweinswale untersucht: 18 erwachsene Tiere, 27 Jungtiere und zwölf Neugeborene. Die Aufteilung nach Geschlecht betrug 31 Männchen und 26 Weibchen. Infektionskrankheit als Haupttodesursache Die meisten der untersuchten Tiere starben an den Folgen einer Infektionskrankheit (40,4 %). 13 Schweinswale (24,6 %) […]

Aktuelles

Sanktionen angedroht wegen Vaquita



Themen: ,

Die internationale Wildtierorganisation CITES* droht Mexiko mit Sanktionen, weil die Regierung offenbar nicht genug getan hat, um den Vaquita zu schützen. Vaquitas leben ausschließlich im Golf von Kalifornien Der Vaquita ist ein kleiner Schweinswal, der im Golf von Kalifornien (Mexiko) lebt. Das ist die einzige Region, in der sich die Tiere aufhalten und wo sie sich oft in illegalen Stellnetzen verfangen und ersticken. Die mit Bleikugeln beschwerten Netze hängen senkrecht im Wasser. Sie sind mehrere hundert Meter lang und reichen […]