Thema: Wale

Aktuelles

Dreimal pro Woche zu den Walen



Themen: ,

Die Brooklyn Bridge und das Empire State Building muss jeder mal gesehen haben, der New York besucht oder dort wohnt. Doch seit neuestem gehören auch Buckelwale zu den begehrten Sightseeing-Objekten. Buckelwale schwimmen nah an der Küste Walbeobachtungs-Touren zu den Walen gibt es erst seit ein paar Jahren in New York. Dreimal in der Woche fährt die „American Princess“ Schaulustige zu den riesigen Meeressäugern. Der Preis für dieses außergewöhnliche, vierstündige Abenteuer auf dem Wasser: 45 Dollar (ca. 40 Euro). Zwischen Juni […]

Aktuelles

Schiffslärm stört Buckelwale



Themen: ,

Die Geräusche von Schiffen stören Buckelwale offenbar beim Fressen. Forscher haben herausgefunden, dass die Buckelwale beim Tauchen nach Nahrung weniger erfolgreich sind, wenn sie sich in der Nähe von Schiffen aufhalten. Weniger „Seitenrollen“ Hannah Blair von der Syracuse University (US-Staat New York) und ihre Kollegen statteten zehn Buckelwale mit Sendern aus. Diese zeichneten sowohl die Umgebungsgeräusche als auch die Bewegung der Tiere auf. Die Studie lief von 2006 bis 2009 im Golf von Maine (nördliche Ostküste der USA). Die Forscher […]

Aktuelles

In Norwegen Kosmetik aus Walöl



Themen: ,

Norwegen hat in den letzten beiden Jahren mehr Wale getötet als Japan und Island zusammen. Dies geht aus einem Bericht hervor, den die Artenschutzorganisationen OceanCare, Pro Wildlife und Animal Welfare Institute (AWI) gestern veröffentlicht haben. 2014 und 2015 fielen in Norwegen 1.396 Zwergwale den Harpunen zum Opfer. Japan tötete im gleichen Zeitraum 663, Island 345 Wale. Die Organisationen werfen der norwegischen Regierung vor, dass sie ihre Auflagen für Walfänger Schritt für Schritt aufgeweicht hat und den Verkauf von Walprodukten aktiv […]

Aktuelles

Kanarische Pottwale sind gefährdet



Themen: ,

Andrea Steffen und ihr Mann Wilfried sind Pottwal-Experten. Seit vielen Jahren beobachten sie die Pottwal-Population vor der Karibik-Insel Dominica. Sie haben bereits zwei wundervolle Bildbände über die faszinierenden Tiere herausgegeben und informieren die Öffentlichkeit in Vorträgen und auf ihrer Website über die größten Raubtiere der Welt. In ihrem aktuellen Beitrag geht es um die Pottwal-Population vor den Kanaren. Ist die Anzahl der Tiere ebenfalls am Schwinden wie vor Dominica? Pottwale werden u.a. durch Schiffe gefährdet. Es gibt vor allem viele […]

Aktuelles

Orca greift zwei Grauwale an



Themen: ,

In einer englischsprachigen Zeitung gibt es einen Artikel über einen Orca (auch Schwertwal genannt), der in arge Bedrängnis geraten ist, nachdem er zwei Grauwale angegriffen hatte. Die Pacific Whale Watch Association berichtet darüber, wie sich eine Gruppe von Orcas zwei Grauwalen genähert hat. Wahrscheinlich hatten die Schwertwale die Absicht, die beiden Riesen anzugreifen, denn die Orcas gehörten zum Transients-Clan. Diese Wale machen vorwiegend Jagd auf Meeressäuger, im Gegensatz zu den Residents, die sich ausschließlich von Fisch ernähren. Der Angriff der […]

Aktuelles

Ist der Pottwal ein Rambo?



Themen: , ,

Wie mehrfach beobachtet wurde, benützt der Pottwal seinen öl-gefüllten Schädel nicht nur für die Schallortung, sondern auch, um Kämpfe auszutragen oder um Boote zu rammen. Auch Herman Melvilles Roman „Moby Dick“ handelt davon. Forscher gingen nun der Frage nach, wie der vordere Bereich des Walkopfes konstruiert sein muss, damit das Tier keinen Schädelbruch davonträgt. Sie nahmen dafür ein Computermodell zur Hilfe und fanden heraus, dass ein Puffersystem die Stöße abfängt. Olga Panagiotopoulou von der University of Queensland erklärt, dass sich […]

Aktuelles

Wale werden an Zuchtnerze verfüttert



Themen: ,

Pressemitteilung von OceanCare vom 31. März 2016 Anfang April stechen Norwegens Walfänger wieder in See. Es ist der Auftakt zur größten Jagd auf Bartenwale weltweit. Dabei genehmigt sich die Regierung für die kommenden sechs Jahre eigenmächtig eine Fangquote von jährlich 880 Zwergwalen und ignoriert damit weiterhin das kommerzielle Walfangmoratorium. Besonders brisant: Mehr als 113 Tonnen Zwergwal-Fleisch (dies entspricht rund 75 Tieren) wurden 2014 auf norwegischen Pelztierfarmen an Zuchtnerze und -füchse verfüttert. Dies geht aus Dokumenten hervor, die OceanCare und ihrer […]

Aktuelles

Island setzt Walfang aus



Themen: , , , ,

Endlich mal eine gute Nachricht, was den Walfang angeht. Wie der Tagesspiegel und verschiedene Tierschutzorganisationen melden, will Island 2016 keine Finnwale fangen. Die offizielle Begründung lautet, dass die Auflagen Japans, wohin das Walfleisch exportiert wird, zu hoch seien. Kristjan Loftsson, Chef der isländischen Walfangfirma Hvalur, nennt die Einfuhrbestimmungen „schikanös“. Zwergwale werden weiterhin gefangen Wie wohl alle Walfreunde freut sich Meeresschützer Thilo Maack sehr, dass die Jagd auf Finnwale abgesagt wurde. „Walfang gehört ins Geschichtsbuch und nicht ins 21. Jahrhundert“, so […]

Aktuelles

Warum die Pottwale starben



Themen: , , ,

29 Pottwale sind in den vergangenen Wochen in der südlichen Nordsee gestrandet und verendet. Siehe dazu auch die Beiträge * Wal-Experte erklärt die Strandungen, * FINN und die gestrandeten Pottwale, *Wann hört das Pottwal-Sterben auf? und * Zu den Strandungen in der Nordsee. Britische Forscher vermuten nun eine natürliche Ursache für das Massensterben. Magen voller Tintenfisch Peter Evans von der Sea Watch Foundation geht davon aus, dass die Tiere Jagd auf Tintenfische gemacht haben und dadurch in die flacheren Gewässer […]

Aktuelles

Wal-Experte erklärt die Strandungen



Themen: , , ,

Günther Behrmann ist ein international anerkannter Wal-Experte und Tierpräparator, der sich bereits seit mehreren Jahrzehnten mit den wunderbaren Meeressäugern befasst. Seit 2004 ist Günther auch Berater und Freund der Meeresakrobaten. Zusammen mit ihm entstand die Rubrik Anatomie der Delfine. Auch wenn der Wal-Forscher schon länger im Ruhestand ist, wird er immer wieder gerne gehört, wenn es um Strandungen oder andere Besonderheiten zum Thema Wale und Delfine geht. Interview im Fernsehen In Radio Bremen gab Günther vor kurzem ein Interview zu […]