Thema: Forschung

Berichte

Der Orca-Sprache auf der Spur



Themen:

Meeresakrobaten, 21. November 2020 In 3sat kam am 29. Oktober 2020 eine Dokumentation zur Erforschung der Orca-Sprache. Der Beitrag steht auch heute noch (Stand 21. November 2020) in der Mediathek zur Verfügung. Ich habe mir den Film angeschaut und eine kurze Inhaltsangabe verfasst. Diese bezieht sich nicht auf die gesamte Dokumentation, sondern es werden hier nur Teile auszugsweise wiedergegeben. Zwei verschiedene Orca-Populationen Die Studien wurden an 300 Residents und 500 Transients durchgeführt, die sich in den Sommermonaten zwischen Vancouver Island […]

Aktuelles

Reisedaten eines Delfins



Themen: ,

Um Delfine sinnvoll schützen zu können, muss man natürlich wissen, wo sie sich aufhalten. Im offenen Meer bleibt es dem Zufall überlassen, ob man auf eine Delfin-Schule trifft. Bei ortstreuen Meeressäugern sieht das schon anders aus. Hier wird oft jedes Tier anhand von Fotos identifiziert und katalogisiert. Man kann davon ausgehen, dass standorttreue Delfine ein bestimmtes Gebiet nicht verlassen. Ich erinnere nur an die Großen Tümmler von der Port-River-Mündung in der Nähe der Großstadt Adelaide (Australien). Delfine werden auf den […]

Aktuelles

COVID-19: Sind Delfine gefährdet?



Themen: ,

Bisher wurden keine Fälle von SARS-CoV-2 bei Meeressäugern dokumentiert. Aber es ist nachgewiesen, dass sowohl verschiedene Delfinarten als auch Belugas in der Vergangenheit mit verwandten Coronaviren infiziert wurden. Und da die meisten Meeressäuger sozial sind, können sich Coronaviren leicht durch den engen Kontakt zwischen den Tieren ausbreiten. Ein infiziertes Tier könnte also ganze Populationen bedrohen. Virus überlebt 25 Tage im Wasser Studien haben gezeigt, dass SARS-CoV-2 über den Kot ausgeschieden wird und bis zu 25 Tage im Wasser aktiv sein […]

Berichte

Tiergarten schützt kleine Wale



Themen: ,

Meeresakrobaten, 20. Oktober 2020 – Auszüge aus einer Pressemitteilung des Nürnberger Tiergartens Besserer Schutz bedrohter Delfine und Schweinswale In ihrem jüngsten Bericht, den die Weltnaturschutzunion (IUCN) am 7. Oktober 2020 veröffentlichte, fordert sie einen ganzheitlichen integrierten Ansatz zum Schutz kleiner Wale, insbesondere von Delfinen und Schweinswalen. Der Bericht basiert auf einer Tagung, die 2018 vom Tiergarten der Stadt Nürnberg und der Artenschutzgesellschaft Yaqu Pacha e.V. mitorganisiert wurde. „Die Tagung und der daraus resultierende Bericht können als Initialzündung für die Anwendung […]

Aktuelles

Warnrufe sollen Wale schützen



Themen: ,

Boris Culik ist Meeresbiologe. Er hat ein Gerät entwickelt, welches verhindern soll, dass Schweinswale in der Ostsee versehentlich in Netze schwimmen. Die PALs (= Porpoise ALerts) genannten Vergrämer werden seit 2017 an der Küste von Schleswig-Holstein eingesetzt. An Fischernetzen angebracht, senden sie Warnrufe aus, damit die Schweinswale die Netze meiden. Aus einem PAL ertönen im Gegensatz zu herkömmlichen akustischen Abschreckungsvorrichtungen (Pingern), die künstliches Rauschen aussenden, synthetische Schweinswal-Kommunikationssignale mit 133 kHz. Es gibt auch Kritik Doch nicht alle Tierschützer und Forscher […]

Aktuelles

Blauwale in Spaniens Gewässern



Themen: ,

Wenn man an einen Blauwal denkt, hat man automatisch das größte Tier vor Augen, das jemals auf der Erde gelebt hat: Bis zu 33 Meter lang und bis zu 200 Tonnen schwer wird der Meereskoloss. Kaum einem von uns wird es jemals vergönnt sein, einen Blauwal live zu beobachten. Denn diese Giganten sind eigentlich Hochseebewohner. Blauwale in Galizien Doch Dr. Bruno Diaz Lopez vom Bottlenose Dolphin Research Institute (BDRI) begegnet den Blauwalen seit ein paar Jahren im Nordwesten von Spanien […]

Aktuelles

Wanderrouten der Wale verfolgen



Themen: ,

Walfreunde haben jetzt die Möglichkeit, sechs Südliche Glattwale (auch Südkaper genannt) online zu begleiten. Ortung via Peilsendern Forscher statteten die Tiere mit Peilsendern aus. Diese ermöglichen es, die Routen der Wale live im Internet zu verfolgen. Die Sender wurden von einem Forschungsteam in Port Ross auf Auckland Island, gut 400 Kilometer südlich der neuseeländischen Südinsel, angebracht. Emma Carroll, Forschungsleiterin von der Universität von Auckland, nennt als Ziel des Projekts, mehr über die Wanderrouten der Südkaper zu erfahren. Die Wale heißen […]

Aktuelles

Meeresforschung wir unterstützt



Themen: ,

Forscherinnen und Forscher aus Tiermedizin, Bioakustik, Populationsbiologie, Schiffsbau und Ingenieurwesen suchen gemeinsam nach Lösungen, um Schiffslärm zu reduzieren und so Meerestiere zu schützen. Schifffahrt als große Lärmquelle Die Schifffahrt gehört zu den großen Lärmquellen im Meer. Je nach Situation können sich die Geräusche im Meer über sehr große Distanzen ausbreiten und im Meer lebende Tiere stören und schädigen. Wale und Robben, viele Fische und einige Wirbellose, wie beispielsweise Tintenfische, nutzen Schall, um zu kommunizieren, zu navigieren oder Nahrung zu suchen. […]

Berichte

Entspannen Orcas während Corona?



Themen: ,

Meeresakrobaten, 21. September 2020 Deborah Giles ist Orca-Expertin. Zusammen mit ihrer Hündin Eba erforscht sie die ortstreuen Schwertwale, die zwischen dem US-Bundesstaat Washington und Vancouver Island/Kanada pendeln. Eba ist auf Wal-Kot spezialisiert Eba ist spezialisiert auf das Erschnüffeln von Wal-Exkrementen. Sie jault und bellt, wenn das Boot sich einer entsprechenden Hinterlassenschaft nähert. Doch in letzter Zeit war es sehr ruhig auf dem Meer. Wegen der Corona-Pandemie sind nur wenige Boote unterwegs. Deborah geht davon aus, dass sich die Ruhe auf […]

Aktuelles

Wal-Projekt für den Unterricht



Themen: ,

Mit dem im Jahr 2016 gestarteten EU-Projekt Marine Mammals Science Education soll das Interesse junger Menschen für Naturwissenschaften geweckt werden. Außerdem sollen Schülerinnen und Schüler sowie die Öffentlichkeit für das Thema Meeressäuger (engl. Marine Mammals) und ihre Bedrohung sensibilisiert und gleichzeitig Handlungsoptionen zum Schutz der Lebewesen aufgezeigt werden. Schweinswale im Mittelpunkt Im Mittelpunkt stehen dabei Meeressäuger wie Schweinswale, da sich an diesen Tieren Themen wie die Lärm- und Plastikverschmutzung der Ozeane oder die Beifangproblematik in der kommerziellen Fischerei besonders gut […]