Kamerun-Flussdelfin



Größe: 2,40 bis 2,70 Meter
Gewicht: 170 bis 260 Kilogramm
Nahrung: schwarmbildende Fische
Vorkommen: entlang der Westafrikanischen Küste von Mauretanien bis Kamerun und vermutlich südwärts bis Angola; die Delfine leben bevorzugt in warmen, flachen Küstengewässern und Flussmündungen, die nicht tiefer als 20 m sind, besonders um Mangrovensümpfe.
Bestand: keine Daten

Der Kamerun-Flussdelfin (Sousa teuszii) ist rein äußerlich nahezu identisch mit dem Chinesischen Weißen Delfin. Die beiden Arten unterscheiden sich jedoch aufgrund der Anzahl der Zähne und Wirbel. Erwachsene Tiere haben einen auffälligen, länglichen Buckel.

Benennung

* Deutsch: Kamerun-Flussdelfin, Kamerun-Delfin, Atlantischer Buckeldelfin
* Wissenschaftlich: Sousa teuszii
* Englisch: Atlantic Humpback Dolphin, Cameroon Dolphin

Gefährdung

* Gelegentlich werden Einzeltiere in Wadennetzen oder Fischfallen beigefangen.
* Die fortschreitende Vernichtung von Küstenbiotopen durch den Menschen, etwa durch Urbarmachung und Trockenlegung von z.B. Mangrovensümpfen verringert das Angebot an primären Lebensräumen für die Art und gibt Anlass zur Besorgnis.
* überfischung kann die Verfügbarkeit an Beutetieren für die Delfine stark verringern.
* Gewässerverschmutzung durch stetig wachsende landwirtschaftliche und industrielle Entwicklung in der Region.

Beobachtungsmöglichkeiten

Auf der Karte siehst du, in welchen Gebieten du den Kamerun-Flussdelfin besonders gut beobachten kannst.