Jagdzeit – Den Walfängern auf der Spur


„Jagdzeit – Den Walfängern auf der Spur“ ist ein Film über Greenpeace-Aktivisten, die in der Antarktis Wale schützen. Er kommt am 14. Januar 2010 in die deutschen Kinos. Ein Kamerateam begleitete die Aktivisten auf ihrer Schiffsreise und bei der Konfrontation mit japanischen Walfängern. Der Film kommt ohne grausame, blutige Bilder aus und zeigt, wie die Mannschaft mit den Herausforderungen des Eismeeres, Heimweh und Versagensängsten kämpft.

Regisseurin Angela Graas und ihr Filmteam fuhren von Dezember 2007 bis Februar 2008 auf dem Greenpeace-Schiff Esperanza mit. Der Film wurde bereits auf sieben Festivals gezeigt. Auf dem Dokumentarfilmfestival München 2009 wurde er als Publikumsfavorit ausgezeichnet und erhielt auf der Naturvision 2009 den Sonderpreis der Jury.

„Jagdzeit“ läuft ab 14. Januar in mindestens 28 deutschen Städten an. Bereits am 10. Januar findet die Deutschland-Premiere im Hamburger Abaton-Kino statt. Zu Gast sind Meeresexperte Thilo Maack und Greenpeace-Aktivistin Regine Frerichs, die auf der Esperanza mitfuhr. In den meisten anderen Kinos, die den Film zeigen, wird die lokale Greenpeace-Gruppe vor Ort sein und über das Thema Walfang informieren.
(Quelle: GREENPEACE)

Trailer und mehr Infos unter www.jagdzeit-film.de

Jagdzeit auch in diesen Tagen
Auch jetzt sind japanische Walfänger in antarktischen Gewässern unterwegs, um etwa 1.000 Meeresgiganten zu töten. Sie selbst werden von dem wohl bekanntesten Walschützer der Welt – Paul Watson – „gejagt“, der zusammen mit seiner Crew und zwei Schiffen auf den Fersen der Walfänger ist, um sie an ihrem grausamen Tun zu hindern. Mehr dazu unter: Sea Shepherd Conservation Society

2 Kommentare

  1. Interessant,

    ich wußte nicht mal, daß es Greenpeace noch gibt. Gerade bei Walfangaktionen ist diese Truppe meines Wissens doch sehr in die 2te Reihe gerutscht und die Aktivitäten haben sich eher auf Papierkrieg beschränkt. Paul Watson hat als (Gründungs-) Mitglied Nr. 007 Greenpeace auch aus diesem Grund verlassen und zählt seitdem als Wal- Aktivist Nr.1. Wie dem auch sei, den Film werde ich mir trotzdem anschaun.

    geschrieben von Tom
  2. Paul Watson und seine Crew liefern sich mit dem japanischen Walfängern zurzeit eine wüste Seeschlacht, bei der Buttersäure, Wasserkanonen und Laserstrahlen eingesetzt werden. Verletzt wurde jedoch auf beiden Seiten bisher niemand.

    Mehr dazu sowie Bildmaterial unter: http://www.faz.net/s/RubCD175863466D41BB9A6A93D46
    Ecommon~Scontent.html?rss_aktuell sowie
    http://www.stern.de/panorama/walfang-seeschlacht-

    geschrieben von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.