Flussdelfine aus misslichen Lage gerettet


Tierfreunde und Umweltschützer haben in Bolivien zwei Amazonas-Delfine gerettet. Die Tiere waren über einen Monat lang in einem Fluss mit niedrigem Wasserstand gefangen. Sie wurden jetzt mit Netzen eingefangen und zunächst einmal per Auto in ein Gehege in der Nähe des Flusses gebracht.


Flussdelfin am Rio Negro
(Foto: Ursula und Günther Hillesheim)

Dort sollen auch noch weitere sieben Delfine untergebracht werden, die ebenfalls seit Anfang Juli nördlich von Santa Cruz in einem Zufluss des Rio Grande festsitzen. Eine Dürre ließ den Wasserpegel sinken.
(Quelle: Bild.de)

Lesetipp: „Flussdelfine im Rio Negro“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.