Japan versucht gegen Sea Shepherd vorzugehen


Japan fordert die Botschafter von Neuseeland, Australien und den Niederlanden auf, gegen Sea Shepherd vorzugehen. Die Crew um Paul Watson hat dafür gesorgt, dass die japanischen Walfänger früher als geplant ihr Tötungsgebiet verlassen haben.

Der japanische Außenminister Seiji Maehara fürchtet um die Sicherheit der Besatzung auf den japanischen Walfangschiffen. Er sagte: „Es ist äußerst bedauerlich, dass die zerstörerischen Aktivitägen von Sea Shepherd nicht unterbunden werden.“
(Quelle: „Japan tells Australia to stop Sea Shepherd“/Presse Sydney)

Mir bleibt da nur zu sagen: Bei so viel zerstörerischer Aktivität der japanischen Walfänger, die in einem Walschutzgebiet (!) Jagd auf friedliche Meeressäuger machen – JAPAN GO HOME!

Siehe auch Erläuterungen von Paul Watson auf seiner Website.

Ein Kommentar

  1. Recht hast du, Susanne!

    geschrieben von Doris Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.