Themen:

Marine Day in Japan


Am 16. Juli 2012 wird in Japan der Marine Day gefeiert. Das ist ein Ereignis, bei dem die Japaner das Meer für seine Gaben huldigen. Eine gute Gelegenheit, der Regierung von Japan mitzuteilen, dass Delfine leben sollen und nicht geschlachtet werden dürfen.

Roter Umschlag für Japan (Foto: Susanne Gugeler)

In zwei Monaten beginnt die Schlachtsaison

In ungefähr zwei Monaten ist es wieder so weit: Ab September beginnt die Schlachtsaison in Taiji. Dann werden erneut ein paar Fischer hinaus aufs Meer fahren, mit ohrenbetäubendem Lärm Delfine orientierungslos machen und die Tiere anschließend in der „Todesbucht“ auf grausame Weise zu Tode quälen. Das Fleisch der Delfine wird dann auf den Märkten und in den Läden rund um Taiji verkauft. Und das, obwohl bekannt ist, dass Delfine genauso wie große Fische hochgradig mit gesundheitsschädigenden Schwermetallen belastet sind. Siehe dazu auch S.O.S.

Ziel: 1.000.000 rote Umschläge

Die Organisation savingdolphins.net hat eine gute Idee, wie man den Marine Day zugunsten der Delfine beeinflussen kann. Ihr Ziel ist es, 1.000.000 rote Umschläge an die Regierung von Japan zu schicken, mit der Bitte, das Delfin-Massaker in Taiji endlich zu beenden. Bisher gibt die japanische Regierung ihr O.k. zu der Delfin-Tötung, die Jahr für Jahr immer zwischen September und April stattfindet.

Viele Delfine sterben in der „Todesbucht“

In der vergangenen Saison wurden 719 Delfine in Taiji getötet. Zwischen 2000 und 2009 waren es insgesamt 13.681 Delfine acht verschiedener Arten, die in der „Todesbucht“ ihr Leben lassen mussten.

Rückseite meines Umschlags (Foto: Susanne Gugeler)

Mach mit!

Die Million ist noch nicht erreicht. Machst du auch mit bei der Aktion? Näheres (auch die Adressen) dazu findest du unter „A Red Letter Day for Dolphins“. Ganz wichtig: Bitte schreibe die Adresse an den japanischen Premierminister bzw. Fischereiminister auf einen weißen Aufkleber, da die japanische Post offenbar keine direkte Aufschrift auf farbige Umschläge akzeptiert. Sende den Umschlag bitte am 1. oder 2. Juli 2012 ab. Dann kommt er auf jeden Fall bis zum 16. Juli in Tokio an.

Was du noch tun kannst. Ich habe einen Brief an die japanische Botschaft in Berlin verfasst. Du darfst ihn gerne übernehmen oder selbst deine Meinung zur Delfin-Tötung in Taiji formulieren.

Brief an Botschaft

Zum Marine Day in Japan am 16. Juli 2012

Sehr geehrter Herr NAKANE,

zum Marine Day in Japan (16. Juli 2012) werden in diesem Jahr bis zu einer Million rote Umschläge an den Premierminister und/oder an das Fischereiministerium in Tokio verschickt. Sie stammen allesamt von Delfin-Freunden aus der ganzen Welt.

Mit dieser Aktion wollen die Delfin-Freunde auf den Dolphin Drive aufmerksam machen, bei dem Jahr für Jahr immer zwischen September und April viele Hundert Delfine und andere Kleinwale in eine Bucht bei Taiji getrieben und anschließend brutal getötet werden. Ihr Fleisch wird auf den Märkten um Taiji angeboten, obwohl es hochgradig mit Quecksilber und anderen Schadstoffen belastet ist.

Bitte helfen Sie mit, diese Barbarei zu beenden. Delfine sind nicht mit unserem heimischen Wild zu vergleichen, da sie sich nur sehr langsam reproduzieren und deshalb vom Aussterben bedroht sind.

Es wäre schön, wenn Sie mir Ihre Hilfe in dieser Tierschutz-Angelegenheit zusagen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Dear Mr. NAKANE

for Marine Day in Japan (July 16th, 2012) this year almost one million red envelopes will be sent to the Prime Minister and / or the Fisheries Ministry in Tokyo. They all come from dolphin-friends from all over the world.

With this action, the dolphin-friends call attention to the dolphin drive during from September to April. In this time many hundreds of dolphins and other cetaceans killed brutally in the bay of Taiji. Their meat is sold on the markets across Taiji, although it is highly loaded with mercury and other pollutants.

Please help to stop this barbarism. Dolphins are not comparable with our local game animals, because they reproduce very slowly and therefore are in danger of extinction.

It would be nice if you can approve your help in this animal welfare issue.

Yours sincerely,

Adresse der Botschaft

Botschaft von Japan
Takeshi NAKANE
Hiroshimastraße 6
10785 Berlin

Tel. (0 30) 210 94-0
Fax (0 30) 210 94-222

eMail
Deutsch/English:
info@bo.mofa.go.jp

Ein Kommentar

  1. HALT STOP HALT STOP HÖRT AUF DIE DELFINE ZU SCHLACHTEN!

    Ich finde es ist an der Zeit das diese Menschen dort klar wird was Sie da mit den Tieren machen nicht gut für Uns alle ist Wir brauchen diese Tiere aber auf keinen fall zum abschlachten und zu Quälen dafür Leben Sie nicht auf dieser Welt hört auf damit fangt an mal drüber nach zu denken was das für die ganze Welt bedeutet das diese Tiere ausgestorben und ausgerottet sind nur weil der Mensch Essen muß oder aus stoltz Tötet sowas sinnloses.DIESE TIERE SIND SOWAS VON TOLLE TIERE UND ES MACHT MICH SELBER SEHR TRAURIG DAS SIE ES EINES TAGES NICHT MEHR GIBT WENN DAS MAL SO KOMMT GIBT ES UNS AUCH BALD NICHT MEHR LANGE ES IST NUN MAL SO DIESE TIERE SIND WICHTIG AUF DIESER WELT WENN ALLE AUSGEROTTET WERDEN GIBT ES AUCH BALD KEINE MENSCHEN MEHR.

    geschrieben von Heike Königsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.