Themen:

So viele Delfine dürfen in Taiji/Japan gejagt werden


Jedes Jahr wird in Japan von der Präfektur Wakayama die Fangzahl für verschiedene Delfin-Arten festgelegt. Seit 1. September 2012 sind in dem kleinen Küstenort Taiji (etwa 700 südlich von Tokio) bisher 25 Große Tümmler und 78 Kurzflossen-Grindwale (auch Pilotwale genannt) gefangen worden.

Rundkopfdelfin/Azoren (Foto: Frank Blache)

Der Großteil der Tiere wurde getötet, einzelne Delfine wurden im Hafen von Taiji in schwimmende Gehege gesperrt, wo sie für ein Leben in asiatischen Vergnügungsparks trainiert werden.

Die Delfin-Treibjagd in Taiji findet immer zwischen dem 1. September und Ende März/April des Folgejahres statt. Folgende Quoten wurden für die Fangsaison 2012/2013 aufgestellt. In Klammern stehen jeweils die Quoten der vergangenen Jagdsaison sowie – kursiv – die tatsächlich gefangenen Delfine im Zeitraum September 2011/April 2012.

Pazifischer Weißstreifendelfin: 134 (134 — 2)
Großer Tümmler: 604 (652 — 37)
Streifendelfin: 450 (450 — 325)
Fleckendelfin: 400 (400 — 133)
Rundkopfdelfin: 250 (275 — 261)
Kurzflossen-Grindwal: 161 (184 — 34)
Kleiner Schwertwal: 70 (70 — 17)
Insgesamt: 2.069 (2.165 — 879)

Die Aufstellung macht deutlich, dass die Quote für Große Tümmler (37 gefangene Tiere, die Quote betrug 652!) bei Weitem nicht erfüllt wurde. In der Saison davor waren es noch 700 Große Tümmler, die gefangen wurden. Die abnehmende Zahl kann ein Zeichen dafür sein, dass in den Gewässern um Taiji weniger Große Tümmler schwimmen als in den Jahren zuvor oder aber dass sich die japanischen Jäger auf andere Arten spezialisiert haben. Für Letzteres spricht, dass sehr viele Streifendelfine und Rundkopfdelfine gefangen wurden. 232 Rundkopfdelfine wurden getötet, 29 wurden an Parks in Asien verkauft. 324 Streifendelfine wurden getötet, ein Tier wurde ins Gehege gebracht.

Mehr über die einzelnen Arten unter Systematik.
Mehr über den sogenannten Dolphin Drive in Taiji unter S.O.S. Japan.

(Quelle: Sayaka Nakamura, CetaBase)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.