Newsletter 8/2017


Überall auf der Welt laufen Spendensammlungen, um den vom Aussterben bedrohten Vaquita (Kalifornischen Schweinswal) zu retten.

Infotafel im Nürnberger Tiergarten
(Foto: Rüdiger Hengl)

Der Vaquita darf nicht aussterben

Mit dem Geld wird ein sehr kostenintensives Schutzprogramm finanziert. Im Oktober sollen nämlich einige der noch verbliebenen 30 Meeressäuger mithilfe von trainierten Großen Tümmlern in ein geschütztes Meeresgehege gelotst werden. Dort sollen die Tiere fernab von Stellnetzen gehalten werden, bis ihr eigentlicher Lebensraum im Kalifornischen Golf wieder sicher für sie ist.

Zwar ist das Ausbringen von Stellnetzen im Lebensraum der Vaquitas verboten, doch die illegale Fischerei ist kaum in den Griff zu bekommen. Neben dem begehrten Totoaba, der ebenfalls vom Aussterben bedroht ist, landen die Schweinswale als Beifang in den Netzen, wo sie ersticken.

Auch der Tiergarten Nürnberg beteiligt sich an der Rettungsaktion für den Vaquita. Siehe dazu die Beiträge Musik für bedrohte Schweinswale und Musik für einen kleinen Schweinswal.

Wutzels

Um kleine Meeressäuger geht es auch auf meiner neuen Website www.wutzels.de. Dort findet ihr neben Delfin-Babys auch viele andere Jungtiere. Warum diese Seite ins Leben gerufen wurde und wieso sie diesen Namen erhalten hat, erfahrt ihr unter Über diese Website.

Weitere aktuelle Meldungen sowie MEERESAKROBATEN-Beiträge findet ihr unter Aktuelles Archiv.

Ich wünsche euch einen schönen Hochsommer!
Eure Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.