Themen:

Orca Tahlequah ist erneut Mutter


Das Orca-Weibchen Tahlequah sorgte vor zwei Jahren für Schlagzeilen in den Medien.

Orcas
(Symbolfoto: Roland Edler)

17 Tage lang wich die Delfinmutter damals nicht von ihrem neugeborenen toten Kalb. Dieses wurde offenbar nur wenige Stunden alt.

J-Pod gehört zu den ortstreuen Orca-Gruppen

Im Sommer 2019 stellten Forscher dann fest, dass Tahlequah erneut trächtig ist. Die Tragzeit für Wale beträgt 15-18 Monate. Anfang September wurde das Weibchen nun mit einem Jungtier gesehen.

Beide sind Angehörige des sogenannten J-Pods – der Southern Residents. Das ist eine ortstreue Population, die im Pazifik zwischen British Columbia (Kanada) und Washington (US-Staat) ihren Lebensraum hat. Alle Mitglieder dieser Familie werden mit dem Buchstaben J und einer Ziffer erfasst.

Die Eintragung für Tahlequah lautet: J35. Ihr Neugeborenes (ein Bulle) trägt die Bezeichnung J57. Der kleine Delfin ist das zweite (bekannte) Kalb von J35.
(Quellen: cbc.ca und theguardian.com)

Die Southern Residents sind sehr bedroht

Die Orcas vor British Columbia und Washington sind vielen Bedrohungen ausgesetzt. Die schlimmste ist der schwindende Bestand des Lachses in dieser Region. Er ist das Hauptnahrungstier der Orcas. Außerdem sind die Meeressäuger durch starken Schiffsverkehr sowie Unterwasserlärm und Meeresverschmutzung gefährdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.