Themen:

Kommuniziert Dörte nun anders?


Delfin Dörte ist umgezogen: Auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für Große Tümmler reiste das Delfinweibchen am 28. April 2023 in den Tiergarten Nürnberg.

Delfin Dörte
(Foto: Luisa Rauenbusch)

Dörte ist wohlbehalten angekommen

„Wir sind sehr froh, dass der Transport so gut verlaufen und Dörte wohlbehalten in Nürnberg angekommen ist. Auch die schrittweise Eingewöhnung und das Kennenlernen ihrer Artgenossen verläuft reibungslos“, sagt Zootierärztin Dr. Kerstin Ternes.

In Nürnberg traf Dörte (*27.08.2011 in Duisburg) auf ihre Schwester Dolly und Halbschwester Donna, die bereits seit 2014 im Tiergarten Nürnberg leben.

Dörte spielt mit ihrer Schwester

Auf ihrem Weg wurde Dörte von zwei langjährigen Vertrauten und erfahrenen Tierpflegern des Duisburger Delfinariums sowie Zootierärztin Dr. Kerstin Ternes begleitet.

Um die Eingewöhnung bestmöglich gestalten zu können, ist eine der Tierpflegerinnen für die erste Zeit bei Dörte in Nürnberg geblieben. „Schon kurz nach ihrer Ankunft hat Dörte Fisch gefressen. Als ihre Schwester Dolly zu ihr gelassen wurde, haben die zwei direkt angefangen miteinander zu spielen“, erzählt die Tierpflegerin.

Studie zu Kommunikationsverhalten

Um mehr über das Kommunikationsverhalten von Delfinen zu lernen, wird die Integration von Dörte in ihre neue Gruppe wissenschaftlich begleitet.

„Konkret geht es darum, ob sich die Signaturpfiffe von Delfinen bei der Migration in eine neue Gruppe verändern. Der Signaturpfiff ist eine Vokalisation, die für jeden Delfin einzigartig ist, ähnlich wie ein Fingerabdruck“, erklärt Dr. Ternes.

Dazu sammelte eine Wissenschaftlerin bereits Tage vor dem Transport entsprechende Tonaufnahmen aus dem Duisburger Delfinarium und führt die Datenerhebung in Nürnberg fort, um mögliche Änderungen des Signaturpfiffes zu dokumentieren.

Es sind Forschungen zum Kommunikationsverhalten, die in der Wildbahn nahezu unmöglich sind und das Wissen über die Sprache der Delfine erweitern.

In Duisburg acht, in Nürnberg sieben Delfine

Mit dem Umzug von Dörte besteht die Delfingruppe in Duisburg derzeit aus acht Großen Tümmlern aus drei Generationen.

Die jüngsten Mitglieder der Familie sind der im September des vergangenen Jahres geborene Domingo und die 2 ½-jährige Dora.

In der Delfin-Lagune in Nürnberg befinden sich nun sieben Große Tümmler.
(Quellen: Zoo Duisburg und Tiergarten Nürnberg)

2 Kommentare

  1. Das weiß ich nicht, Oliver, aber das erfährst du bestimmt vom Tiergarten Nürnberg.

    geschrieben von Susanne
  2. Was mich interessieren würde:
    Die Gesten / Handzeichen für bestimmte Verhaltensweisen beim Training sind ja nicht einheitlich und unterscheiden sich von Delfinarium zu Delfinarium.
    Muss Dörte dann umlernen oder bekommt sie ihre gewohnten Handzeichen gezeigt?

    geschrieben von Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert