Themen:

Ric O’Barry bedankt sich bei allen Unterstützern


Ric O’Barry – der Protagonist des in der letzten Nacht mit dem Oscar ausgezeichneten Dokumentarfilms THE COVE – wendet sich in einem Rundschreiben an alle Unterstützer. Ich leite seine Worte gerne an die Meeresakrobaten-Besucher weiter.

Ric O’Barry (Foto: Save Japan Dolphins)

Ric sagt, dass es ihm nicht darum gehe, Preise zu gewinnen, sondern darum, ein für allemal das grausame Delfin-Massaker in einigen japanischen Küstenorten zu beenden. Außerdem will er verhindern, dass das hochgradig mit Quecksilber belastete Delfin-Fleisch Menschen vergiftet.

Laut O’Barry ist die OSCAR-Verleihung eine der beliebtesten Sendungen in Japan. Den Kinofilm THE COVE haben in Japan allerdings erst 600 Mensch gesehen. Japan hat jedoch 126 Millionen Einwohner!

Diejenigen, die den Film kennen, sind schockiert und können nicht glauben, welche Gräueltaten in ihrem Land passieren. Auf ihre Hilfe und auf die Hilfe vieler Millionen Japaner sind Ric O’Barry und die Delfinschutzorganisationen „Save the Japan Dolphins“ sowie „Earth Island Institute“ dringend angewiesen. Da nur sie die Regierung davon überzeugen können, keine Erlaubnis mehr für das Töten von jährlich 23.000 Delfinen und anderen Kleinwalen zu erteilen.

Ric O’Barry und die o.g. Organisationen bekommen übrigens keinen Cent aus den Einnahmen von THE COVE. Der Film war in der Produktion sehr teuer und mit dem eingespielten Geld müssen die Schulden abgezahlt werden.

Die Delfinfangsaison geht nun erst einmal zu Ende, doch im September wird sich zeigen, ob es gelungen ist, nicht nur einen interessanten Filmstreifen auszuzeichnen, sondern mit seinem Inhalt ein Umdenken einer ganzen Nation zu schaffen.

Ric O’Barry bittet um finanzielle Unterstützung, damit er weiter daran arbeiten kann, das Delfin-Massaker zu stoppen.

Weitere Informationen unter „Japan – Land der blutenden Buchten“ und „Save Japan Dolphins“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.