Gefräßige Giganten


Auf der Website von „Bild der Wissenschaft“ gibt es einen sehr interessanten Artikel über den Kalorienverbrauch von Blauwalen. Mit einem einzigen Maul voll Nahrung nehmen die größten Tiere der Welt offenbar 480.000 Kilokalorien auf. Das sind 240 Mal mehr, als ein Mensch im Durchschnitt täglich benötigt. über Hochrechnungen sind Wissenschaftler auf diesen enormen Energiebedarf der Blauwale gekommen.

fotoid
Abtauchender Blauwal, bei aufgehender Sonne fotografiert
(Foto: Frank Blache)

Für einen Tauchgang, der bis zu 15 Minuten dauern kann, benötigen die Wale jedoch gerade mal 5.000 Kilokalorien, berechneten die Wissenschaftler weiter. Da das Blut und die Muskeln der Wale sehr stark mit Sauerstoff gesättigt sind, könnten die Tiere eigentlich noch länger unter Wasser bleiben. Doch der Tauchgang mit geöffnetem Maul, das Einsaugen der Krillmassen sowie die Vorwärtsbewegung erfordern offenbar so viel Energie, dass der Unterwasser-Aufenthalt nur eine Viertelstunde durchgehalten werden kann. Das weit geöffnete Maul wirkt dabei wie ein Fallschirm, der abbremst. Die Meeressäuger müssen dadurch einen hohen Widerstand überwinden, der einen immens großen Energiebedarf verursacht.
(Quelle: Bild der Wissenschaft)

Ein Kommentar

  1. Dass der Fresssvorgang der Bartenwale sehr viel Energie benötigt, ist einleuchtend. Die Bewegung der Wale sehen meist ja ziemlich behäbig aus, aber die Leistungen, die ihre Kiefer und ihre Zungen erbringen müssen, wurden bisher wohl ziemlich unterschätzt.

    geschrieben von Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.