Themen:

Neue Brut am Golf von Mexiko


Die Lage am Golf von Mexiko scheint sich zu entspannen. Sascha von Project Blue Sea hat mir folgende News gesendet:

Der Lebende Beweis
Mehr als ein Jahr ist vergangen, seit Mitarbeiter der Vogelschutzorganisation Tri-State an die Golfküste reisten, um Tausende von verölten Vögeln zu rehabilitieren. Nun gibt es den lebenden Beweis dafür, dass eine neue Generation von Wildtieren von diesem Einsatz profitieren.

fotoid
Ein Jahr nachdem er mit einer dicken,
klebrigen ölschicht verschmiert war,
lebt dieser Pelikan wieder inmitten
einer natürlichen Umwelt und brütet
eigenen Nachwuchs aus!
(Foto: Georgia Department of Natural Resources)

Das Georgia Department of Natural Resources markierte eine Gruppe von rehabilitierten Braunen Pelikanen auf Little Egg Island Bar, einem staatlichen Naturschutzgebiet.

Die Biologen sind nun auf eine angenehme überraschung gestoßen. Insgesamt siebzehn Pelikanküken in acht Nestern wurden gezählt, von denen mindestens ein Elternteil bei der Deepwater-Horizon–ölpest verölt und anschließend rehabilitiert wurde. Jedes Nest hat 2-3 Küken, die sich an ihre Eltern anschmiegen, bis sie alt genug sind, um eigenständig zu überleben. Das Georgia Department of Natural Resources hat nun einige der Küken beringt, um weiter verfolgen zu können, wie sie sich entwickeln.

Woher weiß man, dass es sich um ehemals verölte Vögel handelt?
Die Vögel sind einfach zu erkennen, da jeder verölte Vogel, der rehabilitiert und wieder ausgewildert wurde eine Markierung in Form eines Ringes erhielt.

Warum ist das wichtig?
Tri-State wurde 1976 gegründet, um die Auswirkungen von öl auf die Tierwelt zu erforschen und Protokolle zu entwickeln, um betroffene Tiere professionell zu behandeln. Die Mitarbeiter von TRI-State gelten als Pioniere bei der Rehabilitation von verölten Tieren und haben in Zusammenarbeit mit DuPont herausgefunden, welche Reinigungsmittel am besten wirken, um öl aus dem Gefieder betroffener Vögel zu entfernen. Tri-State trägt seit nunmehr 35 Jahren mit Forschung und Erfahrungen zur Professionalisierung der Rehabilitation verölter Vögel bei. Die Zeiten, da verölte Vögel in Badewannen geschrubbt wurden, haben sich gewandelt in eine eigene Wissenschaft und einen Rehabilitationsprozess, der sowohl veterinärmedizinische als auch Artenschutzprinzipien integriert.

Zwar gibt es Untersuchungen, die den positiven und langfristigen Nutzen der Rehabilitation belegen, aber es sind Bilder wie diese, die uns unsere wichtige Arbeit zum Schutz der Tierwelt bewusst machen.

Die MEERESAKROBATEN hoffen, dass sich die Lage am Golf von Mexiko auch für Delfine und andere Tiere entspannen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.