Themen:

Das Meer lebt


In einem Interview über Satellitentelefon berichtet die 34-jährige Ruderin Janice Jakait den Stuttgarter Nachrichten über ihre erste Woche auf hoher See. Außer von Delfinen, Walen und Quallen werde sie von vielen Fischen begleitet, erzählte Janice. „Das Meer lebt!“

Hydrophon

Mit dem Hydrophon kann man Unterwassergeräusche aufnehmen.

Janice hat sich das große Ziel gesetzt, allein und nur mithilfe ihrer Ruder den Atlantik zu überqueren. Von Portugal in die Karibik soll die Reise gehen. Das sind 6.500 Kilometer oder 1.000.000 Ruderschläge! 120 Tage wird die Deutsche auf dem Meer verbringen. Sie ist dieses enorme Abenteuer eingegangen, um auf den wachsenden Lärm im Meer aufmerksam zu machen. Mit ihrer Aktion unterstützt sie die Schweizer Meeresschutzorganisation OceanCare.

Das Interview findest du unter Rudern für Ruhe.

In Janice‘ Blog Row for Silence kannst du ihr Abenteuer auf hoher See mitverfolgen.

Mehr zur Aktion und den Lärm unter Wasser auf der Website von OceanCare.

Ein Kommentar

  1. Respekt!
    Die Frau packt´s wenigstens an. Andere reden nun schon seit Jahren nur davon und sammeln Spendengelder. Passieren tut nichts. Es wäre also angebracht, zuzugeben, dass man sich wohl übernommen hat und in dem Fall besser die Spendengelder wieder zurückgibt. Nicht wahr, Andreas?

    geschrieben von Ruediger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.