Themen: ,

Schwangere Frauen ziehen Delfine magisch an


In den Gewässern von Neuseeland kann man wunderbar Schwarzdelfine und Pottwale beobachten. Michaela Strassmair hat in focus-online einen sehr schönen Reisebericht über die Begegnung mit Meeressäugern geschrieben.

Springender Schwarzdelfin/Neuseeland (Foto: Anne Jerkel)

2.000 Schwarzdelfine und 110 Pottwale leben vor der neuseeländischen Südinsel Kaikoura, etwa 180 km nördlich von Christchurch. Sie sind sehr verspielt und neugierig und nähern sich Schnorchlern manchmal mit einer „affenartigen Geschwindigkeit“, bevor sie kurz vor dem erschrockenen „Zweiflossler“ abdrehen.

25.000 Touristen kommen jedes Jahr nach Kaikoura, um mit den flinken Meeresakrobaten zu schwimmen oder sie vom Boot aus zu beobachten. Pro Tag dürfen nur drei Boote zu den Delfinen hinausfahren. Jedes Boot hat höchstens 16 Schwimmer an Bord. So lauten die strengen Bestimmungen in Neuseeland.

Schwangere Frauen machen neugierig

Offenbar interessieren sich die Delfine vor allem für schwangere Frauen. Sie nehmen über ihr Sonar wahr, dass im Bauch der Frau noch ein Herz schlägt, und diese körperliche Veränderung zieht sie wohl magisch an. „Das ist die beste Sache, die ich je in meinem Leben gemacht habe“, kann man begeisterte Schnorchler hören, die gar nicht genug von den Delfinen bekommen können. Da macht es dann auch nicht viel aus, wenn vor lauter Aufregung mal eine Portion Salzwasser geschluckt wird. Doch auch für diejenigen, die nicht ins Wasser gehen, bieten die Schwarzdelfine zirkusverdächtige Nummern. Sie katapultieren sich weit aus dem Wasser, springen in Dreierformationen vor dem Boot hin und her und platschen lautstark mit dem Rücken aufs Wasser.

Tour-Angebote

Wer Lust bekommen hat, auch einmal mit den Schwarzdelfinen von Neuseeland zu schwimmen oder die imposanten Pottwale zu beobachten, dem empfehle ich Michaela Strassmairs Bericht Wale, wilde Delfine und wahnsinnige Schwimmer.

Eine Tour zu den Delfinen kostet 95 Euro für Erwachsene und 85 Euro für Kinder. Angeboten wird sie vom Unternehmen Dolphin Encounter.

Zu den Pottwalen geht es mit Whale Watch. Die Beobachtungstour kostet 83 Euro für Erwachsene und 35 Euro für Kinder. Bei schlechtem Wetter fährt das Boot nicht hinaus.

Ein Kommentar

  1. oh Mann…. bei dem Bericht möchte man am liebsten den nächsten Flieger nach Neuseeland nehmen…….*seufz*…:o)

    geschrieben von Laurence_peree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.