Themen:

Quoten und tatsächliche Fänge in Taiji


CetaBase führt eine Datenbank über Delfine und Wale. Gestern hat sie die Fangzahlen und Quoten der bis jetzt in Taiji gejagten Delfine gegenübergestellt.

Streifendelfine (Foto: Daniela Bitzmann)

Es fällt auf, dass bis jetzt relativ wenige Große Tümmler gefangen wurden. Und von denen, die in die Todesbucht getrieben worden waren, wurde über die Hälfte wieder freigelassen. Das widerspricht den Argumenten mancher Delfinariengegner, der Lebendfang für Delfinarien würde den Großteil der Jagd ausmachen, da er sehr lukrativ wäre. Das Hauptgeschäft machten die Fischer zwischen September 2011 und Februar 2012 offensichtlich mit getöteten Tieren.

Hier die Aufstellung von CetaBase

Eine Bilddarstellung aller Arten findest du hier.

Große Tümmler: 53 wurden gefangen, 18 davon wurden getötet, 11 wurden für Delfinarien ausgewählt und 24 Tiere wurden wieder freigelassen.
Die Fangquote für 2011/2012 beträgt 652. Die Fischer „dürfen“ also bis März noch 623 Große Tümmler fangen.

Kleine Schwertwale: Von 12 gefangenen Tieren wurden 8 getötet und 4 wurden für Delfinarien ausgewählt.
Die Fangquote für 2011/2012 beträgt 70. Die Fischer „dürfen“ also bis März noch 58 Kleine Schwertwale fangen.

Fleckendelfine: Ungefähr 39 wurden gefangen, 33 davon wurden getötet, 2 wurden für Delfinarien ausgewählt und 2 Tiere wurden wieder freigelassen.
Die Fangquote für 2011/2012 beträgt 400. Die Fischer „dürfen“ also bis März noch 365 Fleckendelfine fangen.

Rundkopfdelfine: 272 wurden gefangen, 232 davon wurden getötet, 28 wurden für Delfinarien ausgewählt und 12 Tiere wurden wieder freigelassen.
Die Fangquote für 2011/2012 beträgt 275. Die Fischer „dürfen“ also bis März noch 15 Rundkopfdelfine fangen.

Rauhzahndelfine: 2 wurden gefangen, 0 davon wurden getötet, 0 wurden für Delfinarien ausgewählt und 2 Tiere wurden wieder freigelassen.
Die Fangquote für 2011/2012 beträgt 0. Sie wurde also bis jetzt eingehalten.

Kurzflossen-Grindwale: 3 bis 4 wurden gefangen und wieder freigelassen.
Die Fangquote für 2011/2012 beträgt 184. Die Fischer „dürfen“ also bis März noch 184 Kurzflossen-Grindwale fangen.

Streifendelfine: 327 wurden gefangen, 324 davon wurden getötet, 1 wurde für Delfinarien ausgewählt und 2 Tiere wurden wieder freigelassen.
Die Fangquote für 2011/2012 beträgt 450. Die Fischer „dürfen“ also bis März noch 125 Streifendelfine fangen.

Fazit

Bis jetzt wurde die Fangquote bei vielen Delfinen nicht erreicht. Bleibt abzuwarten, ob die Fischer von Taiji in der verbleibenden Zeit (ca. zwei Monate) „aufholen“ werden oder ob die Fangaktivitäten wegen schlechter Wetterverhältnisse, den Cove Guradians oder wegen eines geringeren Vorkommens bestimmter Delfin-Arten eingeschränkt waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.