Themen: , ,

Schwein gehabt


Der Große Tümmler (Flipper) hat Schwein gehabt, dass er von so vielen Menschen geliebt wird. Das liegt u.a. an seinem immerwährenden Lächeln und an seiner hohen Intelligenz.

Großer Tümmler/Ägypten (Foto: SimSim-Reisen)

Die soll so außergewöhnlich sein, dass er von manchen Tierfreunden als nicht-menschliches Wesen eingestuft wird, dem unbedingt menschen-ähnliche Rechte eingeräumt werden sollen. Auch die kleinen Verwandten des Großen Tümmlers – die Schweinswale – werden viel beachtet. Sie werden nicht (mehr) gegessen, sondern stehen unter Schutz.

Die Schweine dagegen haben weniger Glück. Sie fristen ein erbärmliches Dasein in kleinen Ställen, werden gemästet und schließlich geschlachtet. Und das, obwohl auch ihnen eine hohe Intelligenz bescheinigt wird und auch sie (zumindest die Ferkel) ein charmantes Lächeln im Gesicht tragen.

Wenn man sich ein wenig umsieht in der Literatur und wissenschaftliche Beiträge über Schweine liest, kommt man ins Staunen. Das Borstenvieh steht nämlich den geliebten Delfinen in nichts nach, wenn es um kognitive Leistungen geht. Den Vergleich findest du im aktuellen MEERESAKROBATEN-Beitrag Schwein gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.