Themen: , ,

818 Delfine wurden gefangen


Zwischen 1. September 2011 und 27. Februar 2012 wurden in Taiji/Japan 818 Delfine gefangen. Die Delfinjäger hatten es auf acht verschiedene Delfinarten abgesehen. 719 Tiere wurden getötet und ihr Fleisch wurde anschließend in den Läden und auf den Märkten rund um Taiji verkauft. 48 Meeressäuger wurden wieder freigelassen. 51 landeten in einem Gehege im Hafen von Taiji, um von dort an Delfinarien in Asien verkauft zu werden.

Delfin-Systematik (Illustration: Jörg Mazur)

Acht Deflinarten

Bei den acht Delfinarten handelt es sich um Große Tümmler (hier Tursiops gilli, der von manchen Delfin-Kennern als Unterart des Tursiops truncatus bezeichnet wird), Kleine Schwertwale, Weißstreifendelfine (sie werden in Asien oft in Delfinarien gezeigt), Schlankdelfine (auch Pantropische Fleckendelfine genannt), Rundkopfdelfine (auch sie werden oft in asiatischen Delfinarien in Shows gezeigt), Kurzflossen-Grindwale, Rauzahndelfine (die beiden gefangenen Tiere wurden wieder freigelassen) und Streifendelfine (sie waren das Hauptopfer der Schlächter; 324 Tiere wurden im oben genannten Zeitraum getötet; man kennt sie auch unter dem Namen Blau-Weiße-Delfine).

In der MEERESAKROBATEN-Systematik erfährst du Details über die einzelnen Arten.

Einige Beobachter vor Ort (die sogenannten Cove Guardians) vermuten, dass die Delfinjagd bereits Ende Februar beendet wurde. Darauf deuten das geputzte Schlachthaus und die abmontierten Lärmstangen hin.

In der Datenbank von CetaBase findest du noch weitere Infos über die Treibjagd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.