Themen:

Die Delfin-Treibjagd 2012/2013 rückt immer näher


Es sind nur noch wenige Tage bis zum 1. September. Dann beginnt im kleinen japanischen Fischerort Taiji wieder die alljährliche Jagd auf Delfine und andere Kleinwale.

Blutrot gefärbte Bucht (Foto: Save Japan Dolphins)

Mitglieder des Meeresschutzprojekts Atlantic Blue haben im vergangenen Jahr auf ihrer Website klar gemacht, warum es so schwierig ist, dem Delfin-Massaker ein schnelles Ende zu bereiten:

„Seit dem 1. September 2011 läuft nun die neue Jagdsaison auf Delfine und andere Kleinwale im japanischen Taiji. Die von vielen erhoffte Beendigung der Treibjagd ist ausgeblieben. Doch realistisch betrachtet war mit einem schnellen Ende der Delfinfänge auch nicht zu rechnen. Der oscarprämierte Film „Die Bucht“ hat weltweit für viel Wirbel gesorgt, für viele Proteste, für viel Empörung und vor Ort in Japan für viel Verärgerung über die damit verbundene Berichterstattung.

In Japan herrschen andere Sichtweisen vor, andere Empfindungen, aber auch andere Empfindlichkeiten. Letztere richten sich gegen ausländische Aktivisten, ausländische Presse und gegen die für viele Japaner unakzeptale Einmischung in ihre inneren und insbesondere kulturellen Angelegenheiten. Für viele Japaner ist die westliche Welt mit ihren Werten weit weg. Was zählt, ist die eigene kulturelle Identität und die damit verbundenen Wertvorstellungen.“

Die komplette Einschätzung der Lage kannst du bei Atlantic Blue lesen: Der Delfin- und Kleinwalfang in Japan – Kein Ende der Fänge in Sicht?

Mehr zur „Todesbucht“ unter S.O.S – Japan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.