Themen:

Delfine im Rausch …


Offenbar sind manche Delfine gerne „high“. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler, die Delfine dabei beobachteten, wie sie in kleinen Mengen Gift des Kugelfisches aufnahmen und danach ganz beseelt durchs Wasser gaukelten.

Die MEERESAKROBATEN berichteten bereits im Dezember 2013 über diese eigenartige Vorliebe der Delfine. Im damaligen Beitrag findet ihr auch einen Film aus dem Roten Meer, in dem Delfine zu sehen sind, die großes Interesse für einen Kugelfisch zeigen.

Zu große Dosis ist tödlich

Doch ungefährlich ist das Herumkauen auf Kugelfischen nicht. Diese enthalten nämlich das Nervengift Tetrodotoxin. Eine zu große Dosis davon kann tödlich sein …

Nervenkitzel auch für Menschen

In Japan gelten Mini-Portionen des Kugelfisches als Delikatesse. Nicht wegen des Geschmacks, sondern wegen des Nervenkitzels. Der Fisch löst offenbar ein Brennen und Kitzeln im Mund aus, das später in ein Taubheitsgefühl übergeht. Sowohl für den Menschen als auch für Delfine ist der Verzehr des Giftes ein Spiel mit dem Feuer.

Nicht nur in Kugel- und Igelfischen wurde das Gift gefunden, sondern auch in einer Tintenfischart, in Papageienfischen, Kaiserfischen, in bestimmten Seesternen und manchen Krabbenarten.
(Quelle: Bernhard Peter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.