Themen: ,

Ein etwas anderer Besuch im Zoo


Das Buch „Besuch im Zoo“ von Thomas Sbampato macht aus einem herkömmlichen Spaziergang durch eine zoologische Anlage eine kleine Forschungsreise.

Besuch im Zoo von Thomas Sbampato (Foto: Susanne Gugeler)

Besuch im Zoo von Thomas Sbampato
(Foto: Susanne Gugeler)

Der Autor lädt nämlich Kinder und Jugendliche ein, ganz genau zu beobachten und Aufgaben, die er in seinem Mitmach-Buch stellt, zu lösen.

Mitmachseiten

Immer auf einer Doppelseite wird ein Tier per Text und Fotos vorgestellt. Auf der darauffolgenden Doppelseite ist dann der Leser bzw. Zoo-Besucher gefordert. Hat er genau aufgepasst und kann er gut beobachten? Diese Fähigkeiten werden nämlich abverlangt.

Jeweils beim entsprechenden Tier und auch weiter hinten im Buch gibt es Möglichkeiten, Fotos von Tieren einzukleben oder aufzumalen, wie sich der Leser seinen idealen Zoo vorstellt.

Es geht nicht ohne Zoos

Im Vorwort schreibt Thomas Sbampato, wie freudig überrascht er war, nach fast 40 Jahren „Zoo-Abstinenz“ festzustellen, wie sich die Zoos zu ihrem Vorteil verändert haben. Er ist nach jahrelanger Wildniserfahrung im engen Kontakt mit Tieren davon „überzeugt, dass die Zootiere in modernen Gehegen mit genügend Auslauf und Beschäftigungsmöglichkeiten ein erfülltes Leben führen können.“

Nach der Meinung des Autors machen gute Tierfilme Zoos keineswegs überflüssig. „Das Gegenteil ist der Fall. … Es ist einfach ein Unterschied, ob man die Tiere im Fernsehen sieht oder sie in voller Größe erleben, riechen und eventuell sogar berühren kann.“

Auch FINN und seinen Freunden gefällt das Buch

Auch der kleine Delfin FINN (Kinderseite der Meeresakrobaten) und seine Freunde haben sich das Buch angeschaut und für gut befunden. Seinen Kommentar findest du unter Ein Mitmach-Zoo für Kinder.

Weitere Angaben und besonderes Highlight

Das Buch „Besuch im Zoo“ von Thomas Sbampato ist 2015 im Haupt Verlag, Bern erschienen. ISBN: 978-3-258-07881-6
Es enthält 132 Seiten, 202 Farbfotos und 8 Schwarz-Weiß-Fotos
Preis: 24,90 Euro

Ein ganz besonderes Highlight bietet der Haupt Verlag auf seiner Website an. Es gibt dort zu den im Buch vorgestellten Tieren jeweils einen Kurzfilm. Zum Beispiel zu den Seekühen im Nürnberger Tiergarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.