Themen: ,

Grindwale haben Babysitter


Die Langflossen-Grindwale aus dem Nordatlantik verlassen hin und wieder ihre Mütter, um sich zu anderen erwachsenen Tieren zu gesellen.

Grindwal-Mutter mit Kalb (Foto: Rüdiger Hengl)

Grindwal-Mutter mit Kalb
(Foto: Rüdiger Hengl)

Dieses Verhalten haben Forscher vor Cape Breton Island in Nova Scotia, Kanada beobachtet.

Zwei bis vier Dutzend Grindwale gehören normalerweise zu einer Gruppe. In dieser tummeln sich gleich mehrere Generationen. Diese Klein-Gruppen schließen sich immer mal wieder für kurze Zeit anderen Gruppen an, sodass sich riesige Grindwal-Schulen bilden.

Die Kälber sind sehr gesellig und verlassen daher hin und wieder ihre Mütter, um mit verschiedenen erwachsenen Tieren (auch männlichen) zu schwimmen. Die älteren Wale ändern ihr Verhalten nicht, wenn sie von einem Jungtier begleitet werden. So können sich die Kälber viele Verhaltensmuster der „Alten“ abschauen.

Auch von anderen Wal- und Delfinarten (Großen Tümmlern, Orcas, Pottwalen, Belugas) ist bekannt, dass sie fremde Kälber begleiten oder diese sogar aufziehen.
(Quelle und weitere Informationen: New Scientist)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.