Themen: ,

Zur Lebenserwartung von Orcas


Die Redaktion von zoos.media hat vor kurzem wissenschaftliche Informationen und fachspezifische Bezüge zu einzelnen Aspekten von Schwertwalen (Orcinus Orca) veröffentlicht. Dort wurde auch das Thema „Lebenserwartung“ angesprochen.

Orcas bei Tarifa/Spanien
(Foto: Rüdiger Hengl)

Ich möchte euch die interessante Zusammenfassung von zoos.media nicht vorenthalten. Dort kann man Folgendes lesen:

Erste Bestimmung liegt fast 25 Jahre zurück

Die erste Bestimmung der Lebenserwartung von Orcinus Orca wurde vor fast 25 Jahren veröffentlicht. Dabei wurden altersbedingte Sterblichkeitsraten verwendet, die aufgrund von Beobachtungen der südlichen und nördlichen residenten Schwertwale des US-Bundestaates Washington ermittelt wurden.

Bei der Studie wurde bestimmt, dass die mittlere Lebenserwartung bei Weibchen 50 Jahre beträgt und bei Männchen 30 Jahre.

Diese Berechnungen und die daraus abgeleiteten Schätzungen der maximalen Lebensdauer (80 Jahre bei Weibchen und 60 bei Männchen) wurden seitdem auch weitestgehend verwendet und akzeptiert.

Diese Daten bezogen viele Individuen mit ein, deren Alter lediglich geschätzt werden konnte, was die Genauigkeit der Ergebnisse beeinträchtigte.

Aktuelle Daten

Ein aktueller Bericht über das Alter von Schwertwalen, die an der Küste des US-Bundesstaates Washington leben, zeigt, dass es bei Weitem weniger Schwertwal-Weibchen jenseits des fortpflanzungsfähigen Alters gibt, als es von dem 1990 veröffentlichten Modell vorausgesagt wurde.

Eine kürzlich erstellte wissenschaftliche Studie, die wild lebende und in menschlicher Obhut lebende Schwertwale vergleicht, liefert Beweise für gleiche Parameter ihrer Lebenszyklen.

Im Ozean und in menschlicher Obhut lebende Orcas haben ähnliche Altersprognosen

Diese Forschungsarbeit belegt, dass die Lebenserwartung bei Schwertwalen von früheren Studien überschätzt wurde und dass die Lebensdauer von frei lebenden und in menschlicher Obhut lebenden Schwertwalen ähnlich ist.

Die Ergebnisse dieser Studie ergeben eine Schätzung für die mittlere Lebenserwartung der Schwertwale:

  • Im Nordostpazifik, im südlichen Teil ansässige Schwertwale (SR): 20,1 (Männchen) und 29,0 (Weibchen)
  • Im Nordostpazifik, im nördlichen Teil ansässige Schwertwale (NR): 29 (Männchen) und 42 (Weibchen)
  • Von SEA (SeaWorlds komplette Population): 28,8 (Männchen) und 41,6 (Weibchen)
  • Von SEA (nur Schwertwale bei SeaWorld, die in menschlicher Obhut geboren wurden): 33,1 (Männchen) und 47,7 (Weibchen)

Alle Angaben beruhen auf Schätzungen. Dies gilt sowohl für die frei lebenden als die in SeaWorld gehaltenen Tiere.

Die meisten Orcas, die in menschlicher Obhut gehalten werden, können dieses Alter noch gar nicht erreicht haben, da sie erst im Zeitraum der letzten 20 Jahre zur Welt kamen. Außerdem werden Orcas erst seit den 1960er-Jahren in Zoos gehalten. Zu Beginn gab es eine relativ hohe Sterblichkeitsrate, da schlichtweg das Know-how für die Haltung fehlte.
(Quelle: zoos.media)

Lesetipp

Eingesperrt und depressiv?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.