Themen:

Wale und andere Tiere sehen rot


Wieder hat die Weltnaturschutzunion IUCN ein Update für die Internationale Rote Liste der bedrohten Arten vorgelegt.

Atlantische Nordkaper – Mutter mit Kalb
(Foto: Wikipedia/NOAA)

Viele Tiere und Pflanzen auf der Roten Liste

Insgesamt sind mit der Aktualisierung nun 120.372 Tier- und Pflanzenarten wissenschaftlich auf der Roten Liste erfasst. Über ein Viertel davon in den höchsten Gefährdungskategorien.

Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz beim WWF Deutschland, sprach angesichts der neuen Zahlen von dem „größten Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier“ und warnte vor den dramatischen Folgen für den Menschen.

Glattwal ist vom Aussterben bedroht

Neben mehreren Landsäugetieren gilt der Atlantische Nordkaper (ein Glattwal) weltweit als vom Aussterben bedroht.

Globaler Arten-Gau

Der globale Arten-Gau spielt sich dabei nicht nur in fernen Regenwäldern oder Meeresregionen ab, sondern auch vor der eigenen Haustür: Der Überlebenskampf des Feldhamsters steht dabei laut WWF stellvertretend für den Tausender heimischer Tiere und Pflanzen, die unter den Folgen der intensiven Landwirtschaft leiden.

Ohne einen ökologischen Neustart in der nationalen und europäischen Landwirtschaftspolitik drohe der Artenkollaps auf deutschen Feldern und Wiesen.
(Quelle: WWF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.