Themen:

Aus Walfleisch wird Hundefutter


Wie ich vor Kurzem berichtet habe, wurden in Norwegen in der aktuellen Jagdsaison fast 600 Zwergwale getötet.

Walfleisch (Foto: Rüdiger Hengl)

Walfleisch für Schlittenhunde

Da die Norweger immer weniger Walfleisch essen, wird das Fleisch nun u.a. zu Hundefutter verarbeitet. So gingen beispielsweise sechs Tonnen Walfleisch an ein Unternehmen, das Touren mit Schlittenhunden durch Spitzbergen anbietet.

Nicht verwendete Walprodukte wie Fleisch, Speck und Knochen werden im Meer entsorgt.

Wale sind wichtig für die Gesundheit der Meere

Astrid Fuchs, Kampagnenleiterin bei der Whale and Dolphin Conservation (WDC) sagt dazu Folgendes: „Während die Welt verzweifelt darüber berät, wie das Artensterben und der Klimakollaps verhindert werden können, erlaubt Norwegen die Schlachtung von Walen für Hundefutter. Dass das Fleisch teilweise sogar einfach weggeschmissen wird, setzt diesem Irrsinn die Krone auf. Wale sind unersetzlich wichtig für die Gesundheit der Ozeane – sie sind unsere Verbündeten im Kampf gegen den Klimawandel. Ihre mutwillige Schlachtung ohne Sinn und Verstand ist eine Geste der Achtlosigkeit gegenüber den kleinen Inselstaaten und Ländern, die schon jetzt massiv vom Klimawandel betroffen sind.“
(Quelle: Whale and Dolphin Conservation)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.