Themen: ,

THE COVE läuft ab morgen auch in japanischen Kinos


Der mit einem Oscar ausgezeichnete Dokumentarfilm THE COVE („Die Bucht“) wird nun doch in einigen japanischen Kinos gezeigt.

„Die Bucht“ thematisiert das alljährliche grausame Abschlachten von etwa 2.000 Delfinen im Küstenort Taiji. Das bisher in Japan wie ein Geheimnis gehütete Massaker soll jetzt endlich das japanische Publikum erreichen.

Drohungen von Delfinjagd-Befürwortern

Mehrere Kino-Betreiber in Japan nahmen den Film wieder aus ihrem Programm , nachdem sie Drohungen einiger Delfinjagd-Befürworter erhalten hatten (siehe auch MA-News vom 6. Juni 2010). Nun ist es Takeshi Kato vom japanischen Filmverleih UNPLUGGED Inc. doch noch gelungen, sie davon zu überzeugen, dass der Film unbedingt seinen Landsleuten gezeigt werden muss. Er lud zu einem Symposium in Tokio ein, zu dem auch viele Medienvertreter gekommen waren, die sich sehr für dieses Thema interessierten und darüber berichteten. Mit von der Partie war außerdem der Delfinschützer Ric O’Barry.

Kino-Start am 3. Juli 2010

Die Kino-Betreiber sagten, dass sie sich von Nationalisten zwar bedroht fühlten, bekundeten aber ihren Willen, den aufklärenden und aufwühlenden Dokumentarfilm in ihren Häusern zu starten. Sechs Lichtspielhäuser in Japan werden THE COVE nun ab morgen zeigen. 16 weitere wollen in den nächsten Tagen folgen.

Ric O’Barry, der schon seit vielen Jahren gegen das Delfin-Massaker in Taiji kämpft, verzeichnet diese Bereitschaft der Kino-Betreiber als größten Erfolg, den er in den vielen Wochen, die er vor Ort war und für die Beendigung der Delfin-Tötung kämpfte, erreicht hat.

(Quelle: SaveJapanDolphins)

Mehr zum Delfin-Massaker in Taiji und anderen Küstenorten Japans unter „Japan – Land der blutenden Buchten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.