Themen:

Zum Greifen nah …


Aus Adelaide/Australien gibt es gute Neuigkeiten. WAVE geht es wieder besser. Die Delfinmutter hatte vor kurzem zum zweiten Mal ein Baby unmittelbar nach der Geburt verloren.

Wave ist zum Greifen nah (Photo courtesy of Marianna Boorman)

Wave ist zum Greifen nah
(Photo courtesy of Marianna Boorman)

Beim zweiten Todesfall trauerte WAVE viele Tage lang und schien offensichtlich nichts mehr zu fressen. Sie war jedenfalls ganz abgemagert. Doch jetzt ist sie wieder wohlauf und sieht auch wieder rundlicher aus. Manchmal hält sie sich am Ufer auf. Sie ist quasi zum Greifen nah.

Zusammen mit ihren etwa 40 Artgenossen lebt WAVE das ganze Jahr über in der Port-River-Mündung in der Nähe der Menschen.

Die Fotografin und Delfinschützerin Marianna Boorman berichtet, dass die Delfine in letzter Zeit dadurch auffallen, dass sie oft mit Schiffen und Booten schwimmen und auf den Bugwellen surfen. Auch erfreuen die Delfine die Menschen immer wieder durch akrobatische Meisterleistungen – wie zum Beispiel das „Laufen auf dem Schwanz“ – das sogenannte Tail Walking.
(Quelle: Heraldsun)

Lesetipp

Marianna und die Delfine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.