Themen: ,

Bedrohliche Entwicklungen


Wie die Wal- und Delfinschutz-Organisation WDC (Whale and Dolphin Conservation)/München berichtet, lässt der einzige Finnwalfänger Islands 2.000 Tonnen Finnwalfleisch nach Japan verschiffen. Das sind 2 Millionen Kilogramm und somit die größte Gesamtlieferung, seit Island den kommerziellen Walfang wieder aufgenommen hat.

Getöteter Zwergwal in Norwegen (Foto: Michael Jürgens)

Getöteter Zwergwal in Norwegen (Foto: Michael Jürgens)

Auch in Norwegen wird weiter Walfleisch konsumiert. Offenbar haben in diesem Jahr mehr Schiffe um eine Walfanglizenz angesucht als in den Jahren zuvor. In der kommenden Walfangsaison sollen noch mehr Wale der Harpune zum Opfer fallen, um die angeblich „steigende Nachfrage“ an Walfleisch zu decken.
(Quelle: WDC/München)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.