Themen: ,

Buckelwale haben in der Ostsee überwintert


Für Forscher ist es eine Sensation. Sie gehen davon aus, dass ein Buckelwal-Weibchen und sein Jungtier in der Ostsee überwintert haben.

Tauchender Buckelwal/Bora Bora (Foto:  Stephanie und Detlef Müller)

Tauchender Buckelwal/Bora Bora
(Foto: Stephanie und Detlef Müller)

„Wenn wir richtig liegen, sind die Tiere seit mindestens acht Monaten in unseren Gewässern“, sagte der dänische Walforscher Carl Kinze.

Zwar sind bereits vor 400 Jahren Buckelwale in der Ostsee gesichtet worden, doch den Winter haben sie nie dort verbracht. Außerdem gibt es bislang keine Aufzeichnungen, in denen zwei Buckelwale gleichzeitig gesichtet wurden.

Kinze glaubt, dass sich die Meeresgiganten wegen der wachsenden Population neue Fressgebiete suchen. Er ist sich sicher, dass noch mehr Buckelwale in unsere Gewässer vordringen werden.

Buckelwale werden auch Sänger der Meere genannt, da sie ein großes Repertoire an Lauten vorweisen können. Außerdem erfreuen sie Beobachter immer mal wieder durch hohe Sprünge.
(Quelle und weitere Informationen: GREENPEACE)

Lesetipps

* Was sich so alles in der Ostsee (ge)tummelt (hat)
* Seltene Gäste in der Ostsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.