Themen: , ,

Kreuzung zwischen Delfin und Fisch


Gleich zum Monatsanfang gibt es eine spektakuläre Neuigkeit: Die erste Kreuzung zwischen Delfin und Fisch ist gelungen!

Der WDSF = Wendehals-Delfin-Saug-Fisch (Foto:  von der Emde/Uni Bonn)

Der WDSF = Wendehals-Delfin-Saug-Fisch
(Foto: von der Emde/Uni Bonn)

Der Wendehals-Delfin-Saug-Fisch (kurz WDSF) kann sogar in einem Heim-Aquarium gehalten werden. Er wird nämlich nur 25 cm groß. Das Muttertier ist ein kleiner Flussdelfin und der Vater ein sogenannter Saugfisch.

Die Verwandtschaft mit einem Delfin kann man sehr gut an der stromlinienförmigen Gestalt und an der langen Schnauze erkennen.

Täuschmanöver und Schaumschlägerei

Biologen haben festgestellt, dass der WDSF ein verhältnismäßig großes Gehirn hat, das er aber offenbar vorwiegend zur gierigen Futteraufnahme und zum Täuschen anderer Lebewesen einsetzt.

Auffallend sind außerdem die paddelförmigen Brustflossen, mit denen er mächtig viel Schaum aufschlagen kann.

Dem Imponiergehabe dient auch die vertikale Schwanzflosse (die bei Delfinen normalerweise waagerecht angeordnet ist), mit welcher der WDSF flink allen artfremden Tieren ausweicht, die er vorab maßlos provoziert oder gehetzt hat.

Den Begriff Wendehals hat ihm die Eigenschaft der Flussdelfine eingebracht, den Hals opportunistisch in verschiedene Richtungen bewegen zu können, je nachdem, wie es die Umstände gerade erfordern.

Morgen gibt es noch mehr zum WDSF …

3 Kommentare

  1. Loool, ist das putzig!

    geschrieben von Maya
  2. Welch wundersames Fabelwesen! Gibt es am 1. April auch Züchtungen von Kredit- bzw. Finanzhaien in den Aquarien zu bewundern? Oder Sindelfinger Singdelfine? Das wären doch mal interessante Kreuzungen!

    geschrieben von Fridolin
  3. Geniale Satire zum 1. April. Ich könnt mich beeumeln :)

    geschrieben von Rüdiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.