Newsletter 6/2017


Ich komme gerade aus meinem wundervollen Griechenland-Urlaub zurück. Was ich dort alles erlebt und gesehen habe, darüber berichte ich euch bald. ;o))

Nun gibt es aber erst einmal, wie gewohnt, einen kleiner Rückblick auf die Zeit zwischen Newsletter 5 und Newsletter 6.

Am 5. Juni habe ich Benjamin Schulz‘ 19. Biologen-Blog veröffentlicht. Er erklärt dort, warum er in der Nachzucht von Delfinen eine Überlebenschance für die gejagten Meeressäuger in Taiji sieht.

Große Tümmler in Harderwijk
(Foto: Robin de Vries)

Walbeobachter und Waljäger in Konkurrenz

Der Biologe Oliver Schmid war in Island. Von dort hat er uns seine Einschätzung, wie die Einheimischen zum Walfang stehen, mitgebracht. Auch bei einer Whale-Watching-Tour war er dabei.

Delfine werden belauscht

Dr. Lorenzo von Fersen hat im Zoo Hellabrunn in München einen Vortrag über die Artenschutzorganisation YAQU PACHA und speziell über den bedrohten La-Plata-Delfin gehalten.

Welch wertvolle Arbeit der Delfin-Experte und seine Kollegen leisten, habe ich in meinem Beitrag 25 Jahre YAQU PACHA („Wasserwelt“) dargestellt. Dort erkläre ich euch auch den C-POD, mit dem man Delfine belauschen und somit zählen kann.

Auch der kleine FINN war in München mit dabei und hat seinen eigenen Bericht darüber geschrieben. Ihr findet ihn unter Delfine werden belauscht.

Lorenzo von Fersen hat einen C-POD mitgebracht.
(Foto: Rüdiger Hengl)

Unterhaltsam und informativ

Als unterhaltsame, aber auch lehrreiche Urlaubslektüre kann ich euch Mario Ludwigs neues Buch Gut gebrüllt! Die Sprache der Tiere empfehlen. Auch über Wale und Delfine erfahrt ihr einige interessante Fakten.

Außerdem gab es bei den MEERESAKROBATEN im Mai Informationen über den Narwal – das „Einhorn des Meeres“ – sowie über den Tag des Schweinswals, der immer am dritten Sonntag im Mai begangen wird.

Tablet für Delfine

Ein fast zweieinhalb Meter breites Unterwasser-Touchscreen zieht Delfine des National Aquarium in Baltimore regelrecht in seinen Bann. Mehr dazu unter Delfine benutzen Unterwasser-Tablet.

Dolphin Reef

Über das Dolphin Reef in Eilat/Israel habe ich schon mehrmals berichtet. Der Tagesspiegel hat der Einrichtung, in der man mit Delfinen schwimmen kann, einen Artikel gewidmet und sie im Vergleich zu herkömmlichen Delfinarien empfohlen. Dieser Einschätzung kann ich mich nicht in allen Teilen anschließen. Warum, das erfahrt ihr unter Gute oder schlechte Delfinarien?

In manchen Bundesländern beginnen bald die Sommerferien. Ich wünsche euch schöne Urlaubserlebnisse mit interessanten Tierbeobachtungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.