Themen:

TUI unterstützt Walschutzvereine


Ich habe mit TUI Cruises Kontakt aufgenommen und dem Team mitgeteilt, dass ich es begrüße, wenn das Kreuzfahrtunternehmen weiterhin die Färöer Inseln anläuft (warum ich dies begrüße, könnt ihr in meinem Beitrag Boykottaufrufe bewirken Gegenteil nachlesen).

Grindwal
(Foto: Rüdiger Hengl)

Von TUI Cruises habe ich folgende Stellungnahme zum Grindwalschlachten auf den Färöer Inseln erhalten:

Artenschutz ist ein wichtiges Anliegen

TUI Cruises ist das Thema Artenschutz ein wichtiges Anliegen, nach dem wir auch die Angebote für unsere Gäste ausrichten.

Als Unternehmen setzen wir uns für den Meeresschutz ein und distanzieren uns ausdrücklich vom weltweiten Walfang. Finden sich in unseren Fahrtgebieten artenschutzbedenkliche Praktiken, führen wir mit unseren Partnern vor Ort einen direkten Dialog. Das gilt auch für die Färöer-Inseln. Wir verurteilen die Ausübung der dortigen Waljagd aufs Schärfste.

Kooperation mit mehreren Umweltschutzorganisationen

Wir kooperieren mit mehreren Umweltschutzorganisationen, die sich auch zum Schutz der Wale einsetzen. Mit der weltweit tätigen Tierschutzorganisation IFAW (International Fund for Animal Welfare) sind wir im regelmäßigen Austausch hinsichtlich der Problematik des Walfangs und führen Sensibilisierungskampagnen an Bord durch.

Darüber hinaus unterstützen wir bereits seit Jahren die Vereine M.E.E.R e.V. und Pottwale e.V. Letzterer setzt sich für die Erforschung und Erhaltung der Lebensräume von Pottwalen auf Dominica ein. Dieses Jahr geht die Hälfte unserer Erlöse aus dem Grün & Fair-Ausflugsprogramm an den Verein.

Färöer werden wie geplant angelaufen

Nach Berücksichtigung aller uns vorliegenden Fakten werden wir in diesem Jahr wie geplant drei Mal die Färöer-Inseln anfahren.

Unsere touristischen Angebote auf den Färöer-Inseln haben nichts mit dem Walfang zu tun. Davon haben wir uns in einem Vor-Ort-Termin in diesem Jahr persönlich überzeugt. Wir werden unsere Gäste auf der Reise aktiv über die Situation vor Ort aufmerksam machen und so ein Bewusstsein für die Vorkommnisse in der Region schaffen.

Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Gäste und unserer Crew haben für uns immer oberste Priorität.

Informationen für Touristen

Aus diesem Grund haben wir zusammen mit dem IFAW einige Informationen, unter anderem über die Gefährdung von Walen und den bedenklichen Verzehr von Walfleisch, für unsere Gäste auf sämtlichen Nordlandtouren zusammengestellt.

Für unsere Anläufe 2018 beobachten wir die Situation auf den Färöer-Inseln genau, halten aber derzeit an unseren drei geplanten Anläufen fest.
Mit besten Grüßen Ihr TUI Cruises Team

Ein Kommentar

  1. Klasse, da weiß ich doch, warum ich TUI mag. Danke für den interessanten Artikel!

    geschrieben von Maya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.