Themen: ,

Familie oder Junggesellengruppe


Im Rahmen der Diskussion um Delfinhaltung stellt sich die Frage, ob ein Zuchstopp gut für Delfine wäre.

Aus diesem Grund hat Zoos.media mit Experten des Duisburger Zoos gesprochen. Im Interview seht ihr die Cheftierärztin Dr. Kerstin Ternes und Delfinpfleger Roland Edler, die sich dieser Frage gestellt haben.

Aufzucht ist essenziell für Delfin-Mütter

Wenn man den Eingangsfilm des Beitrags ansieht, so geht einem das Herz auf. Man sieht nämlich eine Delfin-Familie im Duisburger Zoo. Doch dieses Zusammenspiel zwischen Delfin-Senioren, Tieren im mittleren Alter und Jungtieren sind manchen Delfinariengegnern ein Dorn im Auge. Denn sie wollen den absoluten Zuchtstopp bei den Großen Tümmlern erreichen.

Dr. Kerstin Ternes und Roland Edler erwidern auf derartige Forderungen Folgendes:

  • Das Leben im Familienverband gehört zu den natürlichen Bedürfnissen der Delfine.
  • Man darf den Delfin-Müttern die Aufzucht von Jungtieren nicht vorenthalten. Sie ist essenziell für ihr Leben.
  • Die Dauergabe von Verhütungsmitteln ist gesundheitsgefährdend. Von Löwinnen weiß man, dass Implantate Gebärmutterentzündungen hervorrufen können, an denen schon einige Tiere gestorben sind.
  • Von den Familiengruppen unterscheiden sich die reinen Bullengruppen. Da der Zusammenschluss von sogenannten Bachelors zum natürlichen Verhalten der Delfine gehört, halten manche Delfinarien ausschließlich Männchen, um einen Geburtenüberschuss zu vermeiden. (Anmerkung MEERESAKROBATEN: wie zum Beispiel der Rancho Texas Park auf Lanzarote. Dort befinden sich jeweils zwei Delfin-Bullen aus Nürnberg – der 25-jährige Noah und der achtjährige Kai – sowie zwei aus Duisburg – Darwin und Diego, beide sieben Jahre alt. Alle Tiere wurden in einem Delfinarium geboren.)

2 Kommentare

  1. In Nürnberg lernt Nami auch von „Opa“ Moby. So hab ich mal in einer Vorführung gesehen, dass die Pfleger immer Sunny und Moby springen ließen und Nami war in der Mitte. Sie lernte das Springen also ganz automatisch, indem sie das Verhalten der Großen imitierte.

    geschrieben von Oliver
  2. Danke für den großartigen Bericht und die tollen Erklärungen auch an Roland Edler und Kerstin Ternes. Besser kann man sich für das Wohlbefinden der Delfine nicht einsetzen.

    geschrieben von Benjamin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.