Themen: ,

Vaquita im Aquarium …


Ja, es ist tatsächlich war: Ich habe in Sevilla einen Vaquita im Aquarium gesehen.

Vaquita
(Foto: Rüdiger Hengl)

Aber bevor es einen Aufschrei unter den Tierrechtlern gibt, werde ich das Geheimnis um den spanischen Vaquita schnell aufklären.

Sägebarsch

Das dort gehaltene Tier ist nämlich kein Schweinswal, sondern ein Fisch. Er gehört zur Familie der Sägebarsche.

Warum er in Südspanien Vaquita genannt wird, ist mir ein Rätsel. Der Name ist für Wal- und Delfin-Freunde ja eigentlich für den stark vom Aussterben bedrohten Kalifornischen Schweinswal „reserviert“.

Aber vielleicht erinnert der Barsch ja manche auch ein wenig an eine kleine Kuh. Das ist nämlich die Bedeutung für Vaquita in Spanisch sprechenden Ländern.

Ein Fisch namens Vaqutia
(Foto: Rüdiger Hengl)

Im spanischen Wikipedia wird der Begriff „Vaquita“ ebenfalls für den Fisch gebraucht.

Verwirrung im Internet

Für mich hat sich durch meinen Besuch im Aquarium von Sevilla somit ein Rätsel aufgelöst. Im Internet stand nämlich vor längerer Zeit, dass es in dieser Einrichtung auch „Schweinswale“ gäbe. Das konnte ich einfach nicht glauben. Wahrscheinlich beruhte das Ganze auf einen Übersetzungsfehler.

Tja, so kann es zu Missverständnissen kommen … Um einer Verwechslung aus dem Weg zu gehen, ist es immer ganz ratsam, sich auch den lateinischen Namen anzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.