Themen:

Erfolgsmodell Delfinarium


Die MEERESAKROBATEN haben im Internet einen sehr interessanten Artikel über das Delfinarium in Duisburg entdeckt.

Dobbie mit seiner Mutter Pepina
(Foto: Zoo Duisburg)

„Robbenfelsen“ zeigt darin die Entwicklung der Delfinhaltung seit 1965 auf.

Siebenmal mehr Wasser

Das Showbecken fasste damals gerade mal 500.000 Liter Wasser. Heute steht den Delfinen eine siebenmal größere Wassermenge zur Verfügung. Außerdem haben sie eine Rückzugsmöglichkeit in den hinteren Bereich des Delfinariums.

Filtersystem – Innovation der Duisburger

Im „Robbenfelsen“-Artikel erfährt man außerdem, dass das Filtersystem eine Innovation der Duisburger war. „Hier kamen erstmals moderne Eiweißabschäumer und Ozonfilter zum Einsatz. Die Anlage steht auf Stoßdämpfern in einem Unterwasserraum neben der Beckenanlage und verhindert damit, dass die Geräusche für die Delfine im Becken zu hören sind“, heißt es in dem Beitrag.

Viele Delfine wurden in Duisburg geboren

Abgebildet sind in dem Bericht auch die Fotos von den sieben dort lebenden Großen Tümmlern. Die Gruppe besteht aus folgenden Tieren:

  • Ivo (*1979, Wildfang, von Zoo in Antwerpen übernommen),
  • Pepina (*1981, Wildfang, von Vergnügungspark übernommen),
  • Delphi (in Duisburg am 11. Juli 1992 geboren),
  • Daisy (in Duisburg am 7. September 1996 geboren),
  • Dörte (in Duisburg am 27. August 2011 geboren),
  • Debbie (in Duisburg am 24. Dezember 2015 geboren) und
  • Dobbie (in Duisburg am 17. September 2016 geboren).

Weitere Delfine, die in Duisburg auf die Welt kamen, leben heute in Nürnberg (Dolly und Donna, beide 2007 geboren) und auf Lanzarote (Diego und Darwin, beide 2011 geboren).

Amazonas-Delfin in Duisburg

Neben den sieben Großen Tümmlern kann man im Duisburger Zoo außerdem den Flussdelfin Baby besuchen. Über ihn habe ich vor Kurzem den Beitrag Medical Training mit Delfin-Senior verfasst. Er hat seinen Lebensraum im Rio-Negro-Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.