Themen: ,

Geier entdecken Walkadaver


Rätselraten im Mangrovenwald: Ein zehn Tonnen schwerer und zwölf Meter langer Buckelwal wurde tot an einer schwer zugänglichen Stelle im dichten Unterholz der brasilianischen Insel Marajo in der Mündung des Amazonas gefunden.

Wie die Biologin und Journalistin Bettina Wurche auf ihrer Website Meertext schreibt, hatten kreisende Geier und Raubvögel Wissenschaftler des brasilianischen Ministeriums für Gesundheit, Hygiene und Umwelt (Brazil’s department of health, sanitation and environment – SEMMA) am Freitag, den 22.02.2019, auf die Spur des großen Kadavers geführt. Sie versuchen jetzt, den Grund für diese ungewöhnliche Walstrandung herauszufinden.

Mehr zu diesem außergewöhnlichen Fund auf www.scienceblogs.de und www.spektrum.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.